Jörn Birkholz begeistert bei Bücher Beckmann

+
Jörn Birkholz liest aus seinem Roman.

Werne - Eine Geschichte mit viel Charme, Witz und Humor wartete am Donnerstagabend auf die Gäste bei Bücher Beckmann. Die Buchhandlung lud zur ersten Lesung in diesem Jahr ein. Zu Gast war Autor Jörn Birkholz aus Bremen, der aus seinem Roman „Schachbretttage“ vorlas.

Der Schriftsteller kam zum ersten Mal nach Werne und freute sich über die zahlreiche Gäste. Bereits die ersten gelesenen Szenen aus dem Buch sorgten für schallende Lacher im Publikum. Mit viel Witz, aber auch Tiefgang hangelt sich die Geschichte von einem ironischen und sarkastischen Dialog zum nächsten. Der Roman erzählt eine humorvolle Geschichte über eine Buchpräsentationstour, die so manches Problem und Chaos mit sich bringt.

Hauptfigur Benedikt Buchholz, ein unbekannter Jungautor und sein durchgeknallter Vorleser Viktor machen sich auf eine selbstorganisierte Lesereise durch die deutsche Provinz – eine Reise voller Irrwitz und überraschenden Wendungen. Die kurzweiligen und humorvollen Momente aus Birkholz’ zweitem Roman begeisterten die Gäste bei Bücher Beckmann.

Viele Lacher im Publikum

Das Publikum amüsierte sich glänzend und auch Buchhändler Hubertus Waterhues kam kaum aus dem Lachen heraus. Bereits bei der Leseprobe während seiner Urlaubsreise nach England sorgte der Roman bei Waterhues für das ein oder andere tränende Auge, berichtete er zu Beginn der Lesung. Als die Möglichkeit bestand, dass Birkholz in der Buchhandlung aus seinem Werk vorliest, gab es kein Zögern von Seiten des Buchhändlers – die Rückmeldung und vor allem die Lacher aus dem Publikum bestätigten sein gutes Gespür.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare