Indie-Band "Mr Bukit" aus Holland tritt im flözK auf

WERNE - In der Reihe „Club Montreux“ des Werner Kulturvereins flözK spielt am Freitag, 6. Februar, die Indie-Band „Mr Bukit“ aus Holland. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt ist wie gewohnt frei.

Das flözK-Team sorgt für ausreichend zu essen und zu trinken. Die vier Musiker von „Mr. Bukit“ fanden erst im vergangenen Jahr zusammen. Kreativer Mittelpunkt der Band ist das Duo Joren Heuvels und Bram Schabbink, welches das Songwriting übernimmt.

Unterstützt werden die beiden von Tom Groeneveld am Bass und Mette Veldhuis an den Drums. Im Mai 2014 unternahm das Quartett eine halbe Weltreise, um seine erste Single mit dem Titel „Kings / Why Am I Always Drunk?“ im Massive Studio in Bandung, Indonesien, aufzunehmen. Sie wurde im August veröffentlicht.

Was die Band auszeichne, sei ihr halliger, fast schon etwas alter, aber gewollt dreckig klingender Gitarrensound, dazu poppige Songstrukturen und häufige unerwartete Twists in ihren Songs, teilt das flözK mit.

Inspirieren lasse sich „Mr. Bukit“ von Bands wie Interpol, „The Vaccines“, Bloc Party und „The Libertines“. Aktuell stecke die Band im Finishing-Prozess des Songwritings für ihre erste EP, auf die man gespannt sein dürfe. - red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare