1. wa.de
  2. Lokales
  3. Werne

Herbern: Westerwinkel-Singen am 5. August bringt einige Abschiede mit sich

Erstellt:

Kommentare

In diesem Jahr findet das Westerwinkel-Singen wieder statt.
In diesem Jahr findet das Westerwinkel-Singen wieder statt. © Tyburzy/Heimatverein Herbern

Auch das Westerwinkel-Singen war der Pandemie in den vergangenen beiden Jahren zum Opfer gefallen. Nun kann es wieder im Innenhof des Schloss Westerwinkel stattfinden.

Zwei Jahre lang musste es ausfallen, nun findet das offene Volksliedersingen im Innenhof von Schloss Westerwinkel wieder statt. Und dazu laden der Herberner und der Werner Heimatverein alle Interessierten herzlich ein. „Diese beliebte Veranstaltung der Heimatvereine Herbern und Werne fand 20 Jahre lang bei jedem Wetter statt und wurde erst durch Corona gebremst“, schreibt Edith Budde in einer Pressemitteilung.

Dieses Jahr sei aber nicht nur deshalb besonders, sondern auch, weil Christel Homann vom Heimatverein Herbern, Änne Fleischer und die Musiker des Heimatvereins Werne in diesem Jahr zum letzten Mal auf der Schlosstreppe stehen und moderieren und musizieren werden. „Aus Altersgründen werden sie den Stab an jüngere Hände weiterreichen“, so Budde.

Die Heimatvereine hoffen auf zahlreiche sangesfreudige Besucher. Der Eintritt ist frei. Wer noch das kleine grüne Liederheft des Eggegebirgsvereins hat, sollte es mitbringen. Es kann aber noch vor Ort käuflich erworben werden. „Alte Hasen“ denken auch dran, sich ein weiches Stuhlkissen mitzubringen. In der Pause werden Getränke und Brezel angeboten. Beginn der Veranstaltung ist am 5. August (Freitag) um 18 Uhr.

Auch interessant

Kommentare