Brandmeldeanlage schlägt an

Heimlich auf der Toilette geraucht? Feuerwehr rückt zum Wahrbrink aus

+
Symbolbild

Schon wieder rief eine ausgelöst Brandmeldeanlage im Wahrbrink am Donnerstagmorgen die Werner Brandschützer auf den Plan. Diesmal handelte es sich allerdings nicht um einen Fehlalarm.

Werne – Um 9.57 Uhr wurde der Löschzug Stadtmitte sowie die Löschgruppe aus Langern der Freiwilligen Feuerwehr Werne alarmiert. Eine Brandmeldeanlage in einem Logistikkomplex im Wahrbrink hatte ausgelöst. Ein Angriffstrupp vom Tanklöschfahrzeug kontrollierte den betroffenen Bereich im Gebäude. 

„Die Erkundung ergab, dass vermutlich jemand verbotenerweise auf der Toilette geraucht hatten. Ein Rauchmelder detektierte den entstandenen Rauch und löste daraufhin die Brandmeldeanlage aus“, teilten die Brandschützer mit. Es sei kein Eingreifen der Feuerwehr nötig gewesen. Die Mitarbeiter sowie die Objektverantwortlichen wurden belehrt sowie die Brandmeldeanlage zurückgestellt und an den Betreiber des Objektes übergeben.

Im Einsatz waren 14 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen, der Rettungsdienst Werne und die Polizei. Das Einsatzende konnte gegen 10.45 Uhr gemeldet werden.

Kurze Zeit später ging die nächste Alarmierung bei den Brandschützern ein. Der Alarm kam aus der Wiehagenschule.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare