Unfall bei Herbern

Gefahrenstelle B54: Mann aus Werne stirbt bei Unfall - zuvor bereits zwei Verletzte

Schwere Unfälle auf der B54 bei Werne: Mann aus Werne stirbt nach Alleinunfall.
+
Schwere Unfälle auf der B54 bei Werne: Mann aus Werne stirbt nach Alleinunfall.

Bei einem schweren Unfall auf der B54 ist ein Mann aus Werne noch an der Unfallstelle verstorben. Auf der gleichen Straße kam es zuvor zu einem weiteren Unfall mit zwei Verletzten.

Werne - Ein 57-jähriger Mann ist am Montagmittag auf der B54 gestorben. Er fuhr gegen 13 Uhr auf der Straße Richtung Herbern und kam dann von der Fahrbahn ab. 

Er war alleine in seinem Auto. Noch ist unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die Ermittlungen dauern an.

Auf der B54 war es bereits zuvor zu einem Unfall mit zwei Verletzten gekommen. Ein 82-jähriger Mann aus Werne befuhr die Straße mit seinem Auto in Richtung Ascheberg. Hier geriet er, vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls in den Gegenverkehr. 

Schwere Unfälle auf der B54 bei Werne: 82-Jähriger erleidet medizinischer Notfall

Er touchierte das Auto eines 55-jährigen Mannes, ebenfalls aus Werne. Diese Auto rutsche durch den Zusammenstoß in einen Straßengraben. Der 82- jährige kam einige Meter weiter mit seinem Auto zum Stillstand. 

Beide Autofahrer wurden bei der Unfall verletzt.  Die Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die B54 musste zeitweise gesperrt werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare