CDU und Gastro-Partner laden am 21. Juli zum Weinfest

+
Laden zum Weinfest am Kirchplatz: Flammkuchen-Bäcker Markus Bickmann (v.l.), die CDU-Vorständler Markus Rusche, Willi Jasperneite, Arnd Böhmer und Wirt Andreas Nozar.

Werne - Die Ortsgruppe Werne der CDU lädt am Samstag, 21. Juli, gemeinsam mit und Gastro-Partnern zum Weinfest auf den Kirchplatz ein.

Der Termin variiert mit dem Ferienbeginn, aber am Konzept wird seit der vom Publikum geschätzten Verlegung auf den Kirchplatz nicht gerüttelt. Warum auch experimentieren, wenn das CDU-Weinfest längst einen Ruf als entspanntes wie geselliges Urlaubserlebnis für die Daheimgebliebenen genießt? 

Darum konnten sich die Veranstalter im Wesentlichen darauf beschränken, den Termin zu verkünden: Samstag, 21. Juli, ab 17 Uhr geht’s los, teilte der Parteivorsitzende Willi Jasperneite mit den Vorständlern Markus Rusche und Arnd Böhmer mit. Den Organisatoren zur Seite stehen erneut Markus Bickmann mit dem Flammkuchen-Stand und „Stillvoll“-Wirt Andreas Nozar. 

Der Gastronom wird Pizza und Antipasti servieren und einen von drei Weinständen betreiben. Winzer Krollmann ist mit seinen Tropfen wieder dabei und auch die CDU schenkt ein. Wer mit Rebensaft hadert, darf auch Bier ordern. Ansonsten gilt: Dezente Musik, stimmungsvolle Beleuchtung und 600 Sitzplatze für gute Gespräche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare