In der Innenstadt

Flohmarkt in Werne abgesagt - anderer Markt soll stattfinden

Normalerweise erstreckt sich der Flohmarkt im September über die gesamte Werner Innenstadt. Das würde in Pandemie-Zeiten zum Problem.
+
Normalerweise erstreckt sich der Flohmarkt im September über die gesamte Werner Innenstadt. Das würde in Pandemie-Zeiten zum Problem.

Die Rahmenbedingungen lassen eine Durchführung nicht zu - damit begründen die Verantwortlichen die Absage des beliebten Flohmarkts in Werne. Eine andere Veranstaltung soll aber stattfinden.

Werne - Der für Samstag, 4. September 2021, geplante Flohmarkt in der Werner Innenstadt fällt aus. „Aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen müssen wir die Veranstaltung leider absagen“, so Lars Werkmeister, Geschäftsführer der Werne Marketing GmbH. Man habe lange mit der Entscheidung gewartet. „Leider werden die Corona-Verordnungen immer sehr kurzfristig veröffentlicht, das erschwert die Planung von Veranstaltungen enorm. Auch wenn eine Durchführung grundsätzlich wieder möglich erscheint, sind die Unwägbarkeiten noch zu groß und die offenen Punkte kurzfristig nicht lösbar“, so Werkmeister weiter.

Ein Problem: Der Flohmarkt erstreckt sich über die gesamte Innenstadt. Deshalb sei beispielsweise eine Kontrolle von Abstands- und Hygieneregeln wie beim Wochenmarkt nicht möglich. Normalerweise nutzen viele private Händler den Flohmarkt, um ihre Waren mitten in Werne anzubieten. „Uns ist bewusst, wie wichtig dieser Termin vielen Menschen ist“, so Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum. „In erster Linie müssen wir jedoch einen sicheren Ablauf gewährleisten.“

Bauern- und Handwerkermarkt soll stattfinden

Der Bauern- und Handwerkermarkt soll allerdings wie angekündigt am Samstag, 18. September, stattfinden. Im Angebot seien dann neben dem gewohnten Sortiment der Wochenmarkthändler unter anderem Herbstbepflanzung, Kunsthandwerk sowie Schmuck, Textilien, Accessoires und Feinkost.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare