24 Einsätze für die Löschgruppe in 2019

Neuer Feuerwehr-Chef in Holthausen: Schulze Froning übernimmt

+
Die Löschgruppe Holthausen der Freiwilligen Feuerwehr Werne: (von links) Ferdinand Schulze Froning (Löschgruppenführer), Johann Schulze Froning, Stefan Hoselmann, Jörg Mehringskötter, Georg Jäger, Thomas Temmann, Stephan Mangels, Jessica Sliwiok, Christoph Hänser, Markus Hakert, Matthias Jäger und Stephan Rohkamp.

Werne – Die Löschgruppe Holthausen der Freiwilligen Feuerwehr Werne wird ab sofort von Ferdinand Schulze Froning geführt. Am Freitagabend trafen sich die Mitglieder der Löschgruppe im Gerätehaus an der Wesseler Straße zur Jahreshauptversammlung.

Bis 2019 hatte Georg Jäger diesen Posten übernommen, der bis zur aktuellen Ernennung von Schulze Froning kommissarisch vertreten wurde. Die Position des stellvertretenden Leiters sei zurzeit noch vakant, sagte Schulze Froning kurz nach den Wahlen. Mit Thomas Temmann als Leiter und Jörg Mehringskötter als stellvertretendem Leiter war auch die Wehrführung der Werner Feuerwehr im Holthausener Gerätehaus präsent – einerseits, um zu gratulieren, andererseits, um ihren Kameraden einen Bericht über das abgelaufene Jahr zu geben. 

Im ehrenamtlichen Einsatz absolvierten die Mitglieder der Löschgruppe im Jahr 2019 insgesamt 1100 Arbeitsstunden, um die Bürger im Ernstfall bei Brandeinsätzen, Unfällen oder technischen Problemen schützen und unterstützen zu können. 2019 wurde die Löschgruppe Holthausen 24 Mal gerufen, siebenmal handelte es sich um Brandeinsätze. 

Viermal wegen eines Fehlalarms ausgerückt

In drei Fällen wurden Ölspuren beseitigt und ein halbes Dutzend Mal technische Hilfe angefordert – etwa bei Unfällen. Zweimal waren die Feuerwehrleute zudem bei Personenrettungen vor Ort, resümierte der neue Löschgruppenleiter. Neben vier sonstigen Einsätzen rückten die Kameraden auch viermal wegen eines Fehlalarms aus.

Kordula Mertens, die Abteilungsleiterin für Bürgerangelegenheiten/Soziales, nahm ebenfalls an der Veranstaltung teil und lieferte in ihrem Bericht Informationen seitens der Stadtverwaltung. Befördert wurden an diesem Abend Johann Schulze Froning zum Oberfeuerwehrmann und Jessica Sliwiok zur Oberfeuerwehrfrau. Christoph Hänser erhielt seine Beförderung zum Brandmeister. 

Aus der 19-köpfigen Löschgruppe haben im vergangenen Jahr neun Kameraden den Leistungsnachweis erbracht. Nach dem formellen Teil ließen die Aktiven den Abend gemeinsam mit den zehn Mitgliedern der Ehrenabteilung in gemütlicher Runde ausklingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare