Einsatz für die Feuerwehr: Fahrbahn unter Wasser

+

Werne - Mehrere verstopfte Straßenabläufe sorgten nach dem Starkregen am Mittwochabend für die überflutete Straße Fürstenhof.  

Der Löschzug 1 Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr griff direkt schützend ein. Aufgrund von Unfallgefahren an der Einsatzstelle in der Höhe des Kindergarten und der nötigen Eigensicherung der Einsatzkräfte wurde der rechte überflutete Fahrstreifen mit Straßenleitkegeln abgesperrt. 

Die durch Unrat und Laub verstopften Behälter in den Straßenabläufen wurde gezogen und der Unrat am Straßenrand entleert. Das Wasser konnte so abfließen und die Straße war wieder ungehindert befahrbar. 

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Im Einsatz waren 9 Feuerwehrleute mit einem Fahrzeug. Nach circa 30 Minuten war der Einsatz beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.