Fahrplanwechsel am Sonntag: 

Eurobahn: Abfahrtzeiten ab Werne erneut verändert

+
Der neue Flirt-Zug wird mit einer Woche Verspätung eingesetzt.

Werne - Die von der Eurobahn zum Fahrplanwechsel am Sonntag bestellten Triebwagen vom Typ Flirt 3 könnten mit einer Woche Verzug für die Regionalbahn 50 zwischen Dortmund und Münster verfügbar sein.

Der Hersteller Stadler sagte auf Anfrage, er rechne mit der Zulassung der Fahrzeuge durch das Eisenbahnbundesamt zum 15. Dezember. Mit dem Einsatz der neuen Züge soll das Gedränge in der Regionalbahn ein Ende haben. Sie verkehrt seit Wochen nur mit halber Kapazität, weil Züge in der Werkstatt stehen. 

Pro Einheit hat der neue Flirt 110 Sitzplätze mehr, die RB 50 soll mit zwei gekoppelten Einheiten bedient werden. Dafür gilt ab Sonntag ein neuer Fahrplan, der laut Eurobahn so kurzfristig über die DB festgelegt wurde, dass Online-Systeme und Anzeigen am Bahnsteig noch davon abweichen könnten. Der Takt muss über die Europäische Fahrplanzentrale eingepflegt werden. 

Das erfordere zehn Tage Vorlauf. Für die Abfahrt in Werne gilt nun, dass es immer um drei Minuten nach der vollen Stunde Richtung Dortmund geht und nach Münster immer zwei Minuten nach voller Stunde. 

Damit die Fahrgäste im Bilde sind, verteilen Eurobahn-Mitarbeiter am Montag von 14 bis 18 Uhr am Bahnhof Dortmund und in den Zügen Taschenfahrpläne und stehen für Kritik und Anregungen zur Verfügung. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare