Feuerwehreinsatz

Essen angebrannt: Feuerwehr in Werne eilt zum Seniorenheim Antonius

Zu einem Feuerwehreinsatz am Seniorenzentrum Antonius an der Ottostraße musste die Freiwillige Feuerwehr in Werne am Sonntagmorgen ausrücken. Schnell war klar, wieso der Brandmelder auslöste.
+
Zu einem Feuerwehreinsatz am Seniorenzentrum Antonius an der Ottostraße musste die Freiwillige Feuerwehr in Werne am Sonntagmorgen ausrücken. Schnell war klar, wieso der Brandmelder auslöste.

Zu einem Feuerwehreinsatz am Seniorenzentrum Antonius an der Ottostraße musste die Freiwillige Feuerwehr in Werne am Sonntagmorgen ausrücken. Schnell war klar, wieso der Brandmelder auslöste.

Einsatz im Seniorenzentrum: Der Löschzug 1 Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Werne wurde am Sonntag (7. März), gegen 11.30 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in dem Seniorenzentrum Antonius an der Ottostraße in Werne alarmiert. Hier hatte ein Brandmelder zuvor Alarm geschlagen.

Die Mitarbeiter sowie auch die Bewohner hatten sich beim Eintreffen der Feuerwehr bereits aus dem Gebäude begeben und warteten in den dafür vorgesehenen Bereichen, teilte die Feuerwehr am Sonntagnachmittag mit. Die Einsatzkräfte verschafften sich mit einem Objektschlüssel Zutritt zum Gebäude. An der Brandmeldezentrale wurde ermittelt, wo im Gebäude der Melder ausgelöst hatte.

Feuerwehr in Werne: Angebranntes Essen sorgte für Rauchentwicklung

Ein Trupp begab sich anhand der Laufkarte zu dem Gebäudetrakt und kontrollierte dort den besagten Bereich mit der Wärmebildkamera. Schnell war klar, dass der Rauch auf ein angebranntes Essen in einer Wohnung zurück zu führen war. Es konnte kein Feuer festgestellt werden. Lüftungsmaßnahmen wurden durchgeführt. Verletzt wurde niemand.

Die Brandmeldeanlage wurde zurückgestellt und an den Betreiber des Objektes übergeben. Im Einsatz waren 16 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen des Löschzugs 1 aus Werne Mitte, der Rettungsdienst und die Polizei aus Werne sowie der Organisatorische Leiter Rettungsdienst auf der Anfahrt. Einsatzende konnte der Kreisleitstelle in Unna um 12.15 Uhr gemeldet werden.

Aufgrund der aktuellen Pandemie sowie der potentiellen hohen Anzahl an Beteiligten oder Betroffener bei einem Brandereignis in solch einem Objekt wird seit geraumer Zeit der Organisatorische Leiter Rettungsdienst aus Lünen mit zur Einsatzstelle beorderter. Dieser konnte nach der finalen Rückmeldung die Einsatzfahrt jedoch abbrechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare