Erstes Kinderstück vor 25 Jahren

+
Das Grimmsche Märchen „Die Rabe“ war das erste Kinderstück in der Bühne. ▪

WERNE ▪ Wenn sich „Die kleine Hexe“ ab dem kommenden Sonntag in der Freilichtbühne bei den großen Hexen wieder unbeliebt macht, können die Verantwortlichen der Bühne auf 25 Jahre Kindertheater zurückblicken. 1986 trat das Jugend- und Kindertheater unter dem Motto „Kinder und Jugendliche spielen für Kinder“ mit dem Grimmschen Märchen „Die Rabe“ von Dieter Lammerding an.

Die Burgbühne Stromberg hatte der Freilichtbühne Werne die Kostüme und Requisiten für die Inszenierung zur Verfügung gestellt. In diesem Stück brachte es die Bühne fertig, auf Anhieb 50 Aktive auf, vor und hinter der Bühne in Aktion zu haben. Bei drei Aufführungen kamen 936 Zuschauer. „Das war zwar noch nicht der große Durchbruch“, so Geschäftsführer Friedhelm Gräve. Die Verantwortlichen merkten aber, dass der eingeschlagene Weg der richtige war.

Ein Jahr später stand „Max und Moritz“ auf dem Spielplan, und mit diesem Stück war die Freilichtbühne Werne bei der Bundesgartenschau in Düsseldorf vertreten. „Hier wurde die Truppe mit dem begehrten Buga-Löwen ausgezeichnet“, erinnert sich Gräve. Bei sieben Vorstellungen, einschließlich der Aufführung in Düsseldorf, erreichten die Akteure 5 300 Zuschauer.

Im Jahr 1992 beschlossen die Verantwortlichen, ab dem kommenden Jahr nur noch Kinderstücke zu spielen. So wurden 1993 dann zwei Kinderstücke gespielt: „Die kleine Hexe“ und „Der Räuber Hotzenplotz“. Eine Entscheidung, die sich schnell bezahlt machen sollte: In der Saison wurde ein Besucherrekord von fast 16 000 Zuschauern erreicht.

In den folgenden Jahren pendelten sich die Besucherzahlen am Südring bei etwa 17 000 ein. Seit 2009 nun sind die Gästezahlen jedoch rückläufig. „Dies ist teilweise dadurch bedingt, dass es weniger Kinder gibt“, meint Gräve, zudem sei die wirtschaftliche Gesamtsituation nicht gerade rosig.

Doch auch wenn die vergangenen beiden Jahre nicht so erfolgreich waren, ist die Freilichtbühne Werne stolz auf die Zahlen: In den 25 Jahren Kindertheater besuchten in 422 Kindervorstellungen 325 271 Zuschauer die Aufführungen. „Das entspricht einem Zuschauerschnitt von mehr als 770 pro Vorstellung“, so Gräve. „Und jetzt hoffen wir natürlich auf weitere 25 Jahre mit viel Erfolg.“ ▪ red

„Die kleine Hexe“ feiert am Sonntag, 22. Mai, 16 Uhr Premiere. Karten für alle Vorstellungen gibt es beim Westfälischen Anzeiger. Außerdem verlost der WA fünf Mal zwei Eintrittskarten für die Premiere. Wer gewinnen möchte, schickt eine E-Mail an lokales-werne@wa.de oder eine Postkarte an den WA, Markt 7, 59 368 Werne, Stichwort „Kleine Hexe“. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt, Rufnummer also nicht vergessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.