Fahrer geschockt, aber wohl unverletzt

Erst mit Auto, dann mit Hauswand kollidiert: Unfall in Werne endet glimpflich

+

Werne - Zu einem Unfall kam es am Freitag gegen 20 Uhr auf der Lippestraße. Ein Autofahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, es kollidierte mit einem parkenden Auto und kam dann vor einer Hauswand zum Stehen.

Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde der Löschzug Mitte um 20.09 Uhr alarmiert. Nach einem Alleinunfall sollten auslaufende Medien auf der Lippestraße aufzunehmen sein. 

Vor Ort stellte sich die Situation in Höhe der Georgs-Marienstraße so dar, dass ein Autofahrer aus unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen VW Caddy verloren hatte. Mit offensichtlich hoher Geschwindigkeit hatte er einen parkenden Ford Fiesta gerammt, der rund 50 Meter weiter auf der gegenüberliegenden Straßenseite zum Stehen kam. 

Obwohl der Verursacher nach seinen Aussagen und nach der Sichtung durch den Rettungsdienst Werne nicht verletzt war, war er sichtlich mitgenommen. Sein Fahrzeug wurde erst von einer Hauswand und Treppenstufen ausgebremst. 

Auch der Eigentümer des Ford Fiesta war sichtlich konsterniert, da er das Fahrzeug am selben Tag erst bei einem Werner Händler erworben hatte. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle, sperrte die Lippestraße und streute die auslaufenden Medien ab. Nach rund 45 Minuten konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare