Elterncafé wandelt sich

Angelika Brümmer-Becker (l.) und Martina Stilter freuen sich über die rege Teilnahme am Elterncafé. ▪
+
Angelika Brümmer-Becker (l.) und Martina Stilter freuen sich über die rege Teilnahme am Elterncafé. ▪

WERNE ▪ Das Elterncafé der Familienbildungsstätte bietet Eltern und Schwangeren die Möglichkeit sich über Themen auszutauschen und Probleme zu besprechen. „Die Zielgruppe des Cafés hat sich, seitdem ich es leite, geändert“, sagt Angelika Brümmer-Becker. Die gelernte Hebamme hat im vergangenen September die Moderation des gut besuchten Cafés übernommen.

Das Café ist für Eltern mit Kindern von null bis drei Jahren offen. „Mittlerweile kommen aber deutlich mehr Eltern, deren Kinder im Säuglingsalter sind“, sagt Brümmer-Becker. Sie geht davon aus, dass ihre Person diese Verschiebung verursacht habe. „Ich kann natürlich besser etwas zu Themen sagen, die Kinder in diesem Alter betreffen“, so die 59-Jährige. Fragen zur Entwicklung und Ernährung eines Kindes oder Probleme beim Stillen, werden besprochen. „Die Eltern bringen die Themen mit, die sie gerade bewegen“, beschreibt Brümmer-Becker.

Das Elterncafé findet jeden zweiten Montag von 9.30 Uhr bis 11.45 Uhr in den Räumen des Familiennetzes statt. Das nächste Treffen ist am 14. Februar. ▪ gök

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare