Erster Streit beim Recall in Dubai

Einzelkämpfer Sandro hat Probleme mit dem "Boygroup-Feeling"

+
Giuseppe Riggio, Dominic Fritz, Sandro Brehorst und Christian Tesch (v.l.) vor der Skyline von Dubai-City. Alle Infos zu 'Deutschland sucht den Superstar' im Special bei RTL.de.  http://www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html

Werne - Auf den 17-jährigen Sandro Brehorst aus Werne wartet die nächste Hürde bei „Deutschland sucht den Superstar“. Die zweite Aufzeichnung des Recalls in Dubai ist am Samstag um 20.15 Uhr auf RTL zu sehen.

Mitten in Dubai-City, im Burj Khalifa Lake am Fuße des Burj Khalifa, dem mit 828 Metern höchsten Gebäude weltweit und mit Blick auf Dubais Skyline, findet das zweite Set des Recalls statt. Der Warteraum der Kandidaten befindet sich in einem arabischen Pavillon mit Blick auf das Set.

Jury sitzt auf einer Plexiglasbühne im See

 Auf einer im Wasser gebauten Plexiglasbühne im See sitzt die Jury, zu der die Recall-Kandidaten in Booten gelangen. In verschiedenen Gruppen müssen sie einen zugewiesenen Song präsentieren. Dabei geht es um alles oder nichts. Nur wer abliefert und die Jury beeindruckt, kommt weiter. Wer nicht, muss in den nächsten Flieger nach Hause steigen.

Die Gruppe singt "I Believe In You"

 Sandro singt diesmal gemeinsam mit Guiseppe Riggio (22, Kaufmann aus Wiesbaden), Christian Tesch (19, Make up Artist aus Berlin), und Dominic Fritz (19, Student aus Waldbrunn) den Song „I Believe In You“ von Michael Bublé. Als Juryjoker haben die vier Michelle gewählt. 

Sandro, Giuseppe, Christian und Dominic sehen zusammen auf der Bühne schon fast wie eine Boyband aus. Doch nicht alle in der Gruppe fühlen sich auch so. Zumindest Sandro nicht, wie RTL in einer Pressemitteilung schreibt. „Das Boygroup-Feeling ist da, aber ich kann mich damit nicht wirklich identifizieren. Ich bin eigentlich eher ein Einzelgänger“, wird der 17-Jährige zitiert. 

Sandro war für mehrere Stunden verschwunden

Sandro sei ein Einzelkämpfer und das führe schnell zu Streit, teilt RTL weiter mit. Als die anderen drei den Song einstudieren wollten, sei Sandro für mehrere Stunden verschwunden und die Gruppe habe nicht üben können. Die Gruppe habe gereizt reagiert, so RTL, und zitiert Christian: „Wir kriegen das auch zu dritt hin, davon bin ich überzeugt. Wenn da einer aus der Reihe tanzt, dann wird er halt auch aus der Reihe geschubst.“

Sandro wiederum habe den Ärger seiner Mitstreiter nicht verstanden. „Für mich zählt, dass ich hier alleine angekommen bin. Ich habe mich alleine bei DSDS beworben und sollte man in die Live-Shows kommen, ist man auch alleine“, zitiert RTL den 17-jährigen Werner. 

Am Samstagabend können die Zuschauer miterleben, ob die Gruppe ihre Streitigkeiten in Dubai beigelegt und die Jury beim Recall überzeugt hat. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare