Einsatz am Dienstagabend

Der dritte Fehlalarm innerhalb einer Woche in Werner Lagerhalle

Feuerwehr, Polizei, Rettungskräfte eilten am Dienstagabend zum ehemaligen Ikea-Gelände im Wahrbrink. Dort gab es, zum wiederholten Male, einen Fehlalarm.
+
Feuerwehr, Polizei, Rettungskräfte eilten am Dienstagabend zum ehemaligen Ikea-Gelände im Wahrbrink. Dort gab es, zum wiederholten Male, einen Fehlalarm.

Die Feuerwehr Werne eilte am Dienstagabend zu einem Hallenkomplex im Industriegebiet Wahrbrink. Eine Brandmeldeanlage hatte ausgelöst. Ohne konkreten Anlass. Zum dritten Mal in einer Woche.

Werne - Die Feuerwehr Werne eilte am Dienstagabend zu einem Hallenkomplex im Industriegebiet Wahrbrink. Eine Brandmeldeanlage hatte ausgelöst. Ohne konkreten Anlass. Zum dritten Mal in einer Woche.

Die freiwilligen Wehrleute aus Werne mussten am Dienstagabend, 2. März 2021, ihren Feierabend unterbrechen. Um 20.57 Uhr hatte die Brandmeldeanlage in einem Lagerhallenkomplex auf dem ehemaligen Ikea-Gelände im Wahrbrink ausgelöst. Zum dritten Mal innerhalb von einer Woche. „Es ist für uns natürlich nicht so schön, immer wieder von derselben Anlage herausgerufen zu werden“, sagt Feuerwehrsprecher Tobias Tenk auf Anfrage der Redaktion.

Dritter Fehlalarm binnen einer Woche: Ermittlung an der Brandmeldezentrale

Auch dieses Mal hatte die Anlage, wie bereits am Mittwochvormittag, 24. Februar, schon zwei Mal, aus unerfindlichen Gründen ausgelöst. Die Mitarbeiter hatten sich beim Eintreffen der Feuerwehr bereits aus dem Gebäude begeben und warteten in den dafür vorgesehenen Bereichen.

An der Brandmeldezentrale wurde ermittelt, wo im Gebäude der Melder ausgelöst hatte. Ein Trupp begab sich anhand der Laufkarte zu dem Gebäudetrakt und kontrollierte dort den besagten Bereich mit der Wärmebildkamera. Der Auslösebereich war im Bereich der Herrentoilette. Es konnten kein Feuer und kein Rauch festgestellt werden. Die Anlage wurde daraufhin zurückgestellt und die Mitarbeiter konnten weiterarbeiten.

Im Einsatz waren 22 Einsatzkräfte mit 6 Fahrzeugen des Löschzugs 1 aus Werne Mitte und Langern, der Rettungsdienst und die Polizei aus Werne. Einsatzende konnte der Kreisleitstelle in Unna um 21.30 Uhr gemeldet werden. (Jörg Heckenkamp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare