Kunstwerk steht zum Verkauf

Landegenehmigung erteilt: Dorfjugend platziert selbstgebauten Heli auf Horster Kreisel

+
Der "Gelbe Engel" steht bis Ostern noch auf dem Kreisverkehr in Horst - und er steht zum Verkauf!

Werne - Nein, dieser Hubschrauber ist nicht beim Karnevalszug auf der Strecke geblieben. Dass der Gelbe Engel im Horster Kreisverkehr gelandet ist, zeugt vielmehr vom Tatendrang und der Kreativität der Dorfjugend, die diesbezügliche keine Grenzen kennt.

Zumindest nicht die zwischen Horst und Herbern, wenn es um die Landjugend und den Kegelclub „Spurenreißer“ geht. Der vereint junge Leute aus beiden Orten, wenn’s im Haus Deitermann in Herbern in die Vollen geht. 

Ums Abräumen ging’s quasi auch beim Bau des Helis: Mit dem Fluggerät auf dem Chassis traten die Spurenreißer im Herbst zur Kür der schönsten Seifenkiste beim Rennen der Herberner Landjugend an. Von den Rädern befreit, diente der Hubschrauber neulich als Kassenhäuschen bei der KLJB-Fete am Hof Dabbelt. Nun war aufräumen angesagt, aber kein Hangar verfügbar. 

Da besann sich der Nachwuchs darauf, dass der Horster Kreisel regelmäßig verziert wird. Die Anliegergemeinschaft erteilte die Landegenehmigung für die von ihr gehegte Anlage – bis Ostern, dann wird das neue eigene Werk installiert. Falls jemand Verwendung dafür hat: Die Spurenreißer wollen ihr Werk verkaufen, um die Materialkosten wieder hereinzuholen. Kontakt: Justus Storkamp, Tel. 0157/3966347.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare