Aktuelle Zahlen

Corona: Neuer Deltafall in Werne bestätigt - Lokale Inzidenz zu Dienstag stabil

Eine Schülerin der Städtischen Integrierten Gesamtschule Paffrath führt einen Corona-Schnelltest durch. Trotz steigender Infektionszahlen sollen wieder alle Schüler in Nordrhein-Westfalen zumindest tageweise in die Klassenräume zurückkehren. In Bergisch-Gladbach beginnt einen Tag vor anderen Schulen bereits die Verteilung von Spucktests an Schüler. | Aktuell
+
Zu Dienstag (27. Juli) wurde ein weiterer Deltafall des Coronavirus in Werne bestätigt. Es ist der zweite überhaupt.

Nach dem ersten Deltafall am Montag ist zu Dienstag (27. Juli) ein weiterer vom Kreisgesundheitsamt bestätigt worden. Damit ist nun auch in Werne der bundesweit vorherrschende Trend angekommen.

Werne - In Werne hat es zu Dienstag (27. Juli) zwar keine bestätigte Neuinfektion mit dem Coronavirus gegeben, dafür wurde nach dem ersten Deltafall überhaupt in der Stadt vom Montag auch zu Dienstag ein weiterer aus dem Pool der bisher registrierten Infektionen identifiziert. Zuvor hatte sich die Variante bereits in anderen Kreisstädten ausgebreitet. Seit Wochen schon ist die Deltavariante, auch B1.617.2 genannt und erstmals in Indien nachgewiesen, bundesweit die vorherrschende Variante. Werne war lange verschont geblieben.

Nicht nur sei die Deltavariante laut RKI leichter von Mensch zu Mensch übertragbar und reproduziere sich stärker, teilt das Robert-Koch-Institut (RKI) mit. „Es gibt Hinweise darauf, dass sie mit einer erhöhten Fallsterblichkeit in allen Altersgruppen einhergeht.“ Hinweise zur verringerten Wirksamkeit der sich im Umlauf befindlichen Coronaschutzimpfungen gebe es aber nicht.

Ansonsten ist die Lage in Werne, was das Coronavirus angeht, unverändert: Es gibt keine Neugenesenen (1214 bisher), immer noch 4 Menschen gelten aktuell als infiziert. Im gesamten Kreis Unna haben sich zu Dienstag 17 Personen nachweislich infiziert (19.139 bisher). Eine Person ist offiziell zu Dienstag genesen (18.580 bisher), sodass 16 weiter als aktiv infiziert gelten (69 derzeit). Die Zahl der Gestorbenen, der Beta- und Alphafälle ist unverändert, neben dem Werner Fall sind im Kreis 3 weitere Deltafälle hinzu gekommen (47 bisher). Die 7-Tages-Inzidenz ist auf 11,4 gestiegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare