Motorradfans feiern auf dem Hof Zobel

Am Samstag gab es eine Siegerehrung. Bedacht wurde unter anderem der Fahrer mit der weitesten Anreise.
+
Am Samstag gab es eine Siegerehrung. Bedacht wurde unter anderem der Fahrer mit der weitesten Anreise.

WERNE - Ein ganzes Wochenende lang kamen Motorradfans auf dem Hof Zobel voll auf ihre Kosten. Der BMW-Motorrad-Club Lünen hatte dorthin eingeladen und rund 120 Gäste waren der Aufforderung gefolgt.

Angereist waren die Fahrer und ihre Begleitungen schon am Freitag. Nach einem ersten Kennenlernen zum Auftakt stand der Samstag dann mit mehreren Programmpunkten ganz im Zeichen der Leidenschaft für die schnellen Maschinen. Eine TÜV-Abnahme und ein Einstellservice der Firma KMK gehörten ebenso dazu wie das Angebot des Airbrush-Künstlers Wolfgang Zeh, der vor Ort Embleme und Motorradmotive auf T-Shirts sprayte.

Zwei Ausfahrten standen natürlich auch auf dem Programm. Bei heißen Temperaturen ging es ins Sauerland. Von Regen und Gewitter blieben die Teilnehmer verschont und verlängerten die Tour sogar. „Aus einer geplanten Strecke von 240 Kilometern wurden schließlich 290“, sagte Michael Bormann, Vorsitzender des ausrichtenden Clubs. Wer sich für die gemütlichere Tour entschieden hatte, brachte es am Ende auf 200 Kilometer.

Bormann freute sich über die gelungene Premiere auf dem Hof Zobel mit vielen Gästen. So ließ er es sich nicht nehmen, am Samstag vor der Abschluss-Party die Siegerehrung zu moderieren. Heinz Meyer aus Langen in Brandenburg hatte bis nach Werne 533 Kilometer zurückgelegt und landete damit in der Kategorie „Weiteste Anreise“ auf dem ersten Platz. Petra und Burghard Kraft belegten die folgenden Ränge. Sie hatten 490 Kilometer zurückgelegt. Die zahlenmäßig stärksten Clubs waren die BMW-Motorrad-Clubs Waterkant mit sieben, Hagen mit sechs und Berlin mit vier Mitgliedern. Als jüngster Teilnehmer erhielt der neunjährige Tim Egger sein erstes Motorrad in Form eines Modells. Auch der ältesten Teilnehmer wurde ausgezeichnet. zeichnete Michael Bormann aus: Günther Zoeftig feiert im September seinen 78. Geburtstag. Nach der Siegerehrungen und vor der Disco wurden noch die Preise aus der Tombola vergeben - natürlich alles rund ums Thema Motorrad.

Am Sonntag traten die Fahrer nach dem Frühstück wieder die Heimreise an.

Auch das nächste Treffen, übrigens zur Feier des 50-jährigen Bestehens des Clubs aus Lünen, soll auf dem Hof Zobel stattfinden. Weitere Informationen zu dem Motorrad-Club gibt es online unter www.bmw-mc-luenen.de.J cs

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare