Polizei fahndet nach Moped-Unfall

Pkw kam beim Überholen zu nah: Jugendliche aus Werne leicht verletzt

+

Werne - Als ein 17-Jähriger und seine 16-jährige Mitfahrerin aus Werne am Dienstagnachmittag von ihrem Kleinkraftrad stürzten, wurden beide Jugendliche verletzt. Zu Fall kamen sie aber erst durch die fehlende Rücksichtnahme einer Pkw-Fahrerin. Die Frau hielt nicht einmal an.

Gegen 15.15 Uhr fuhren die beiden Jugendlichen auf der Straße Bellingheide und bogen nach links auf die Landwehrstraße ab. Hinter ihnen fuhr ein grüner VW Golf, der immer näher kam.

Der Golf fuhr dem Moped zuerst sehr dicht auf und scherte dann zum Überholen aus. 

Golf kam Moped sehr nah beim Überholen

Obwohl laut Zeugenangaben die Gegenfahrbahn frei gewesen sei, fuhr die Golf-Fahrerin so nah am Krad vorbei, dass der 17-jährige Werne Angst vor einem Zusammenstoß hatte.

Er versuchte auszuweichen, kam dabei jedoch gegen die Bordsteinkante und stürzte. Dabei wurden er und seine Mitfahrerin leicht verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Die Fahrerin des Golfs fuhr einfach weiter. Die Polizei fahndet nur nach der Frau.

Die Polizei sucht die Fahrerin

Die Fahrerin wird von der Polizei als Frau mit Brille beschrieben. Sie fuhr einen grünen VW Golf 4.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich bei der Polizei in Werne unter 02389 921 3420 oder 921 0 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare