Bauarbeiten in Wernes Fußgängerzone liegen im Zeitplan

+
Die Pflasterarbeiten bei der Baustelle in der Innenstadt schreiten voran. Bis zum 10. Juni sollen die Natursteine bis zum Brunnen verlegt sein.

Werne - Die Neugestaltung der Innenstadt liegt im Zeitplan. Die Hochbeete sind mit Ausnahme des Bereiches um den Moormannbrunnen bereits fertig und mit Erde befüllt.

„Demnächst werden diese mit saisonalen Blumen bestückt, bevor dann im Herbst die dauerhaften Anpflanzungen erfolgen“, teilt Ingenieur Adrian Kersting beim wöchentlichen Baustellenrapport des Kommunalbetriebs Werne (KBW) mit. Auf Hochtouren laufen zudem die Pflasterarbeiten, die sich von der Treppe zum Parkhaus in Richtung Stadtbücherei ziehen. Insgesamt 560 Quadratmeter wird die Kleinpflasterfläche mit Natursteinen am Ende betragen.

Anregung des Behindertenbeirats umgesetzt

Laut einer aktuellen Prognose des ausführenden Unternehmens soll die Verlegung bis zum 10. Juni abgeschlossen sein. Eine Ausnahme stellt dabei das Brunnenumfeld dar, das erst in der letzten Phase der Innenstadtbaustelle in Angriff genommen werden soll. Die Fläche am Moormannplatz wird nicht komplett mit den Natursteinen ausgestattet. Auf Anregung des Behindertenbeirates der Stadt wird zudem eine kleine Fläche mit glatten Natursteinen gestaltet. Dieser „Überweg“ kann dann von Rollatornutzern genutzt werden, die vielleicht unsicher sind, wenn sie sich mit ihrer Gehilfe über die Kleinpflasterfläche fortbewegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare