Ermittlungen zu Brandursache dauern an

Auto brennt vollständig aus: Kennzeichen nicht mehr erkennbar - Wem gehört der Wagen?

+

[Update, 15.26 Uhr] Weder Kennzeichen noch Fahrzeugtyp sind noch erkennbar: In der Nacht zu Freitag ist an der Graf-von-Westerholt-Straße in Werne-Stockum ein Auto komplett ausgebrannt. Die Polizei weiß noch nicht, wem das Fahrzeug gehört. 

Es war etwa 3.15 Uhr in der Nacht zu Freitag, als das an der Graf-von-Westerholt geparkte Auto in Brand geriet und vollständig ausbrannte. Warum es dazu kam, wird der Polizei zufolge noch ermittelt. 

Am Freitagmorgen wusste die Polizei dem Bericht zufolge noch nicht, wem das Auto gehört. "Hinweise auf den Fahrzeughalter liegen aktuell noch nicht vor, da sowohl die Kennzeichen als auch der Fahrzeugtyp selbst nicht mehr erkennbar waren", hieß es. 

So berichtet die Feuerwehr vom nächtlichen Einsatz 

Wie die Feuerwehr Werne am Freitagnachmittag mitteilte, waren bei der Anfahrt bereits von weitem die Rauchentwicklung und der Feuerschein zu sehen. Der brennende Pkw habe "zum Glück" auf einem Parkplatz weit genug von der nächsten Wohnbebauung entfernt gestand, so die Feuerwehr. 

Im Einsatz war der Löschzug 3 Stockum der Freiwilligen Feuerwehr Werne mit zwei Trupps (19 Einsatzkräfte) unter Atemschutz. Auch eine Rettungswagen-Besatzung war vor Ort. Gegen 4.45 Uhr konnte die Einsatzstelle laut Feuerwehr an die Polizei übergeben werden.

Das Auto wurde durch den Brand vollständig zerstört. Das Bild zeigt es im Löschschaum.

Wer kann Hinweise geben?

Wer etwas beobachtet hat oder andere nützliche Hinweise zu dem Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei in Werne Verbindung zu setzen. Zeugen können dazu die Rufnummer 02389/9213420 oder 9210 wählen. -eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare