Wetter spielte fast durchgehend mit

Feierabend auf dem Kirchplatz: Auftakt von „Donnerstags in Werne“ gut besucht

+

Werne - Der Auftakt der „Donnerstags in Werne“-Saison lockte gestern Abend eine Menge Besucher auf den Kirchplatz. Das Wetter spielte fast durchgehend mit – die ein, zwei kurzen Regenschauer hielten niemanden davon ab, bei Flammkuchen, Grillwürstchen und einem Bier den Donnerstag ausklingen zu lassen.

„Wir lassen uns nicht vertreiben“, scherzte Darko Vukovic vom Hahnebalken, traditioneller Gastgeber, mit Blick auf die paar Tropfen, die gegen 20 Uhr vom Himmel kamen. Einige stellten sich kurzzeitig unter, andere blieben wacker sitzen. 

Vukovic zeigte sich sehr zufrieden mit der Auftaktveranstaltung. „Nette Leute, gemischtes Publikum – es macht Spaß“, resümierte er kurz und knapp. Ihn selbst sah man an diesem Abend nicht etwa hinterm Tresen. Vukovic war höchstpersönlich für den passenden Sound zum Feierabend auf dem Kirchplatz zuständig. 


Die nächste Runde des Feierabend-Termins mit Essen, Getränken und Musik erfolgt am Donnerstag, 27. Juni. Treffpunkt ist dann ab 17 Uhr der Marktplatz, wo sich Veranstalter Andreas Nozar um das Wohl der Besucher kümmert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare