Alleinunfall auf der Ovelgönne - 23-jähriger Selmer leicht verletzt

+

Werne - Auf der Ovelgönne kam es am Donnerstagmorgen um 7.26 Uhr zu einem Auffahrunfall. Ein 23-jähriger Selmer fuhr in Richtung Penningrode. In Höhe Hausnummer 37 fuhr er auf einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw auf und verletzte sich dabei leicht.

Der Selmer wurde laut Polizei in ein Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Versorgung wieder verlassen konnte. Zudem entstand ein Sachschaden von ungefähr 6.000 Euro. Die Unfallstelle musste für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Auch der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr Werne wurde zu dem Unfall hinzugerufen. Die Alarmierung lautete Verkehrsunfall mit auslaufenden Medien. Vor Ort beschränkte sich die Einsatzkräfte auf die Sicherstellung des Brandschutzes, klemmte die Fahrzeugbatterie ab und streute sicherheitshalber die Straße ab, da es sich bei den auslaufenden Medien lediglich um Kühlwasser handelte.

Um 7.55 Uhr konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden und die zwölf Einsatzkräfte mit den drei Fahrzeugen wieder einrücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare