1. wa.de
  2. Lokales
  3. Welver

Schwerer Unfall: Autofahrer kracht gegen Baum - zweistündige Suchaktion

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dirk Wilms, Hannah Decke

Kommentare

Das Auto eines Mannes aus Hamm ist am Samstagabend in Welver gegen einen Baum gekracht. Wegen des Unfalls kam es zu einer großen Suchaktion.

Welver-Balksen – Am späten Samstagabend war ein 24-jähriger Mann aus Hamm gegen 23.15 Uhr mit seinem Audi A2 auf der K6 von Stocklarn in Richtung Oestinghausen unterwegs. Hinter einer lang gezogenen Rechtskurve in Höhe Balksen kam er nach Angaben der Polizei nach links von der Straße ab und geriet in den Straßengraben. Offenbar spielten seine Alkoholisierung und überhöhte Geschwindigkeit bei der Suche nach der Unfallursache eine entscheidende Rolle.

Nach rund 25 Metern, die der Wagen durch den Straßengraben schoss, kollidierte er mit einem Baum und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Fahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt und war zunächst bewusstlos. Als er wieder zu Bewusstsein kam, befreiten ihn Ersthelfer aus dem Autowrack.

Welver: Schwerer Unfall - Autofahrer aus Hamm kracht gegen Baum
Der Wagen landete auf dem Dach. Ersthelfer befreiten den Fahrer. © Feuerwehr Welver

Aufgrund der ersten Meldung, dass der Fahrer in seinem Wagen eingeklemmt sei, rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mit einem Großaufgebot aus. Auch ein Rettungshubschrauber wurde nach Welver entsandt, konnte jedoch schnell wieder ohne Patient abheben.

Schwerer Unfall in Welver: Autofahrer kracht gegen Baum - zweistündige Suchaktion

Der Rettungsdienst brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Aufgrund der Äußerungen des Fahrers musste davon ausgegangen werden, dass noch eine weitere Person im Fahrzeug gewesen sein könnte. Eine zweistündige Suchaktion begann.

Das nähere Umfeld der Unfallstelle wurde zunächst zu Fuß mit einem Diensthund der Polizei abgesucht. Unter Einsatz zweier Drohnen der Drohnen-Gruppe des Kreises Soest und der Feuerwehr Welver wurde das Suchgebiet dann vergrößert. Der 2. Zug der Feuerwehr Welver leuchtete dabei die Unfallstelle aus. Die Befürchtung, eine weitere Person zu finden, bestätigte sich aber letztlich nicht.

Welver: Schwerer Unfall - Drohnen-Gruppe des Kreises Soest im Einsatz
Die Drohnen-Gruppe des Kreises Soest unterstützte die Einsatzkräfte bei der Suchaktion. © Feuerwehr Welver

Schwerer Unfall: Autofahrer aus Hamm ohne Führerschein unterwegs

Die K6 war bis etwa halb zwei nachts gesperrt. Dem glücklicherweise nicht lebensgefährlich verletzten Unfallfahrer wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Ermittlungen ergaben zudem, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis hat. 7

Zu Boden getreten und ausgeraubt wurden am Samstagabend zwei junge Männer in Werl. Die Polizei sucht Zeugen.

Auch interessant

Kommentare