Kommunalwahl

Doch kein 5. Kandidat: Dieser W21-Politiker will nicht Bürgermeister werden

Bislang gibt es vier Kandidaten für den Chefsessel im Welveraner Rathaus.
+
Bislang gibt es vier Kandidaten für den Chefsessel im Welveraner Rathaus.

Er habe in einem Gespräch wohl einfach nicht schnell genug nein gesagt - der vermeintliche fünfte BM-Kandidat in Welver sagte jetzt offiziell ab.

Scheidingen – Mit einem Schmunzeln in den Mundwinkeln informierte Kay Philipper jetzt die Mitglieder von „Welver 21“ über die Gerüchte zu seiner Bürgermeisterkandidatur. 

In einem Gespräch mit dem Anzeiger habe er auf die entsprechende Frage wohl nicht schnell genug nein gesagt, vermutete er die Hintergründe der Berichterstattung über seine Kandidatur. „Es hat tatsächlich von meiner Seite keine Ansätze gegeben, dass ich Bürgermeisterkandidat werde. 

Doch kein Bürgermeisterkandidat für Welver: Kay Philipper, Welver 21

Das sollen die anderen unter sich ausmachen“ sagte Philipper, freute sich aber über die kostenlose Propaganda, die „Welver 21“ dadurch zuteil wurde.

Auf den Hof Schulte-Bisping in Scheidingen hatte „Welver 21“ unter eine riesige Kastanie eingeladen, um die Kandidaten für den am 13. September anstehenden Wahlkampf aufzustellen.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare