Unter anderem verlor Fey ein Auge

Von Falle schwer verletzt: Junge Katze Fey nach verzweifelter Suche gefunden

In dieser Falle wurde Fey gefunden. Die Katze erlitt schwere Verletzungen.
+
In dieser Falle wurde Fey gefunden. Die Katze erlitt schwere Verletzungen.

Welver – Silke Richert ist der Schrecken über das Erlebte deutlich anzuhören: Sie hat am Dienstagmorgen ihre Katze Fey schwer verletzt in einer Falle gefunden.

Seit vergangenem Donnerstag war die Freigängerkatze schon verschwunden. „Heute morgen habe ich sie miauen hören“, berichtet Silke Richert, die sich sofort auf die Suche nach der anderthalbjährigen Fey gemacht hat.

Schnell wurde sie fündig: Fey steckte noch mit einer Flanke in der Falle, die mit Schrauben an einen Baum festgemacht worden war. Nachdem sie die Schrauben endlich lösen konnte, habe sie die Katze schnellsten zum Tierarzt gefahren, der das Tier sofort versorgt hat.

Unter Narkose musste, so Richert, die Falle gelöst werden. Fey habe ein Auge entfernt werden müssen, außerdem sei sie dehydriert gewesen. Es gehe ihr den Umständen entsprechend, heute können sie sie wieder abholen. 

Nach dem Vorfall holte sich Silke Richert Rat bei einem Jäger, der nicht in das Geschehen involviert ist. Bei der Falle soll es sich um ein Modell handeln, dass schon in den 50er/60er Jahren verboten wurde.

Inzwischen hat sich Silke Richert an die Polizei gewandt und Anzeige erstattet. Das bestätigt am späten Dienstagnachmittag auch die Polizei, eine Straftat nach dem Tierschutzgesetz sei angezeigt worden.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare