23 Kinder und 5 Erzieherinnen betroffen

Virus-Alarm: Kindergarten Scheidingen geschlossen

+

Scheidingen - Virus-Alarm bei den Salzbachstrolchen: Das Kreisgesundheitsamt hat am Freitagvormittag die Kita in Scheidingen dicht gemacht.

23 Kinder und fünf Erzieherinnen sind krank - was sie genau haben, ist bislang nicht bestätigt. Die Symptome deuten jedoch auf den Noro-Virus hin, bei dem wenige Viren bei kurzer Inkubationszeit große Auswirkungen haben können.

Die Gemeinde Welver informierte pflichtbewusst das Kreisgesundheitsamt. Und das zog die Reißleine. 

Gefahrenlage: Virus

Die Kreisbehörde geht zum Schutz aller Beteiligten zunächst einmal von einem Virus aus. Jetzt müssen Auflagen, Tische, Stühle, Spielzeug, alles, mit dem Betreuerinnen und Kinder in Berührung kommen, gereinigt werden. Damit legten die gesunden Erzieherinnen am Freitag bereits los. Später soll noch ein Spezial-Reinigungsunternehmen hinzukommen.

Die Gemeindeverwaltung Welver ist zuversichtlich, dass die Kindertagesstätte schon am Montag wieder öffnen kann.

Es dürfen aber erst die Kinder in die Kita zurück, die erwiesenermaßen zwei Tage wieder gesund sind.

Wir informieren weiter.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare