Polizei sucht Zeugen

Überfall auf Tankstelle im Kreis Soest: Mann zieht Pistole und fordert Geld

Geschäftsführer Holger Koch wertet die Bilder der Überwachungskamera aus.
+
Geschäftsführer Holger Koch wertet die Bilder der Überwachungskamera aus.

[Update] Ein unbekannter Mann hat am Montagabend den Mitarbeiter einer Tankstelle mit einer Pistole bedroht und das Geld aus der Kasse gefordert. Jetzt ist er mit seiner Beute auf der Flucht. Die Polizei bittet um Hinweise.

Welver - „Nach 30 Sekunden war alles vorbei und der Täter auf der Flucht.“ Am Tag nach dem bewaffneten Überfall auf die Avia-Tankstelle an der Bahnhofstraße steht Geschäftsführer Holger Koch die Fassungslosigkeit noch ins Gesicht geschrieben.

„Als mein Mitarbeiter anrief und sagte, er sei gerade überfallen worden, bin ich sofort von zuhause losgestürzt.“ Als Koch kurze Zeit später die Tankstelle erreichte, war die vom Mitarbeiter verständigte Polizei bereits vor Ort und leitete entsprechende Fahndungsmaßnahmen ein, die allerdings ohne Erfolg blieben.

Raubüberfall auf Tankstelle im Kreis Soest: Täter flüchtet zu Fuß

Vorbildlich habe der junge Student an der Kasse im Moment des Überfalls reagiert und widerstandslos das Geld übergeben, so die einhellige Meinung seines Chefs und der Polizei. „Ich bin wirklich froh, dass ihm nichts passiert ist“, schildert Koch seine Gemütslage. Der Mitarbeiter selbst habe um ein paar freie Tage gebeten, bevor er wieder seinen Dienst antritt.

Der Überfall ereignete sich am Montagabend, als um 19.43 Uhr ein Mann den Tankstellenshop betrat und den Verkäufer um Zigaretten bat. Als dieser sich zum Regal umdrehte, zog er eine Pistole und forderte zudem das Geld aus der Kasse. Die Flucht trat der Täter mit seiner Beute in Richtung Beckumer Straße an. Vergleichsweise ist der Bargeldbestand der Tankstelle nicht so üppig, „viele unserer Kunden nutzen eher diverse Karten zum Bezahlen.“

Die Polizei ist nach einem bewaffneten Raubüberfall auf der Suche nach dem Täter.

Die Avia-Tankstelle ist seit dem Umbau mit einem umfangreichen Überwachungs-Equipment ausgestattet. Ein gestochen scharfes Video des Überfalls konnte den Beamten ebenso zur Verfügung gestellt werden wie entsprechende Außenaufnahmen.

Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei hatte sich der Mann bereits einige Zeit vor der Tat im Bereich des Geländes aufgehalten. Zeugen, die Angaben zu dem Flüchtigen machen können, sollen sich unter Telefon 02922/91000 melden.

Raubüberfall auf Tankstelle im Kreis Soest: So sieht der Unbekannte aus

Beschrieben wird der Täter wie folgt: etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, normale bis kräftige Gestalt, dunkle Augen, europäisches Aussehen. Zur Tatzeit war er mit einer dunklen Winterjacke mit Kapuze (braun/dunkelgrün), einer blauen Jeans und einer OP-Maske bekleidet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare