1. wa.de
  2. Lokales
  3. Welver

Mit dem 224. Schuss macht Mareike Schulte dem Adler den Garaus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Josef Holthoff

Kommentare

Mit dem 224. Schuss machte Mareike Schulte, 2. von links, dem Adler den Garaus und sich zur neuen Schützenkönig des Schützenverein „Horrido“ Welver. An ihrer Seite wird ihr Ehemann und Prinzgemahl Frank, Mitte, stehen. Die ersten Glückwünsche kamen vom scheidenden Königspaar Marius Marmulla und Simone Teimann, rechts und vom Schützenoberst Tim Knierbein, links.
Mit dem 224. Schuss machte Mareike Schulte (Zweite von links) dem Adler den Garaus und sich zur neuen Schützenkönigin des Schützenvereins „Horrido“ Welver. An ihrer Seite wird ihr Ehemann und Prinzgemahl Frank (Mitte) stehen. Die ersten Glückwünsche kamen vom scheidenden Königspaar Marius Marmulla und Johanna Teimann (rechts) und vom Schützenoberst Tim Knierbein (links). © Josef Holthoff

Um kurz nach 21 Uhr reißt Mareike Schulte triumphierend die Arme in die Höhe, mit dem 224. Schuss hat sie die Reste des Adlers aus dem Kugelfang an der Bördehalle geholt und sich zur Schützenkönigin des Schützenvereins „Horrido“ Welver erhoben.

Welver - Vorausgegangen war ein erbitterter Kampf mit ihrem Ehemann Frank und Sascha Lenz um die Königswürde. Jederzeit hätte der arg gerupfte Vogel zu Boden fallen können, nur kleine Holzsplitter hielten ihn an der Aufhängung fest.

Auf den Schultern ihres Ehemanns, der nun als Prinzgemahl an ihrer Seite steht, und anderer Schützen ließ die Königin sich laut jubelnd feiern. Bei den Insignien war Stephan Sauermann mit dem 4. Schuss beim Zepter erfolgreich, der Reichsapfel fiel beim 35. Schuss, abgegeben von Johanna Teimann.

Das Fässchen sicherte sich Dennis Röttger mit dem 40. Schuss und die Krone holte Christian Ashege vom Haupt des stolzen Adlers. Zu den ersten Gratulanten zählte das Königspaar der Corona-Jahre, Marius Marmulla und Johanna Teimann gaben die Königsinsignien jetzt gern an das neue Königspaar Mareike und Frank Schulte weiter.

Auch interessant

Kommentare