Scheidinger zünden närrisches Feuerwerk

+
Die „Dancing Voices“ waren einer der Höhepunkte im Scheidinger Karneval.

Scheidingen – Ein Feuerwerk der guten Laune zündete der SuS Scheidingen bei seiner Kappensitzung in der voll besetzten Schützenhalle. 

Das fast viereinhalbstündige Programm bot alles, was eine ausgelassene Narrenparty braucht und die beiden Präsidenten Lisa Röthhöft und Christian Berenhardt hatten gut zu tun, einen Höhepunkt nach dem anderen anzusagen. Beide fungierten erstmals als Moderatoren, sie hatten das Amt von Heinz Kortmann und Thomas Vickermann übernommen. 

Auch zahlreiche gekrönte Häupter aus der Großgemeinde waren samt Garden und Gefolge nach Scheidingen gekommen, um ausgelassen mitzufeiern. Das Prinzenpaar des MCC Illingen Lena I. (Potthoff) und Florian I. (Hanekrad), der Prinz des IKV André Theodor Buschulte samt Adjutanten und Präsidenten, das Borgelner Dreigestirn Yannic Krüger (Prinz), Michael(a) Keinemann (Jungfrau), Matthias Gößlinghoff (Bauer) samt „Präsi“ Nikolei Hell und das Prinzenpaar des SV Welver Marcus I. (Elmerhaus) und Sandra I. (Goerdt-Heegt) verteilten munter Orden und Küsschen.

 Natürlich durfte hier die Auszeichnung von Jubelprinz Edmund I. (Becker) nicht fehlen, der 1978/79 die jecke Regentschaft am Salzbach innehatte. In die Bütt zog es Jens Hagedorn, zum Synchronschwimmen die 1. Und 2. Mannschaft des SuS. Schwungvolle Tanzeinlagen der grazilen Girls und der ebenso strammen Männerbeine erhielten tosenden Applaus. 

Ein besonderer Höhepunkt war das Männerballett der Feuerwehr aus Bentrop, das auf Einladung der Prinzessin gekommen war. Bei seinem Showtanz hielt es niemanden mehr auf dem Sitz. Das war gut so, schloss sich doch die Hitparade an, bei der Mitsingen, Klatschen und Tanzen ausdrücklich erwünscht war, bevor gegen Mitternacht die Bühne der Tanzfläche weichen musste.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare