1. wa.de
  2. Lokales
  3. Welver

Rock-Konzert bringt einen Hauch von Frühling und von Normalität

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sandra Goerdt-Heegt

Kommentare

„Bricklayer’s Choice“ besteht aus sehr unterschiedlichen Musikern. Das prägt die Bandbreite der verschiedenen Songs.
„Bricklayer’s Choice“ besteht aus sehr unterschiedlichen Musikern. Das prägt die Bandbreite der verschiedenen Songs. © Sandra Goerdt-Heegt

Zweite Runde für „Rock’n the Spring“ in der Bördehalle in Welver. Wie schon bei der Premiere im Jahr 2018 begeisterte die Mischung mit der Musik der Band Bricklayer’s Choice und von Marv alias Marvin Reinhardt das Publikum. Nach jedem Song gab es begeisterten Applaus.

Welver – „Das ist eine sehr gute Kombi“, sagt eine Zuhörerin, die aus Hamm den Weg nach Welver angetreten war. Sie war bereits vor vier Jahren mit dabei und sei auch froh, dass nach der langen Corona-Pause endlich mal wieder ein Hauch von Normalität durch die Location wehte.

Eine andere Familie hatte sich bereits im Herbst 2021 das Konzert in Waltringen nicht entgehen lassen und weil der Familienvater den Gitarristen kennt, war die Familie in der Bördehalle erneut gerne dabei.

Und auch die meisten anderen, die diesen Abend zum Musikhören und Mitwippen, aber auch zum geselligen Miteinander nutzten, genossen die neue Freiheit sichtlich. „Keine Mundschutzpflicht, kein drei G-Nachweis mehr, das ist auch für uns eine ungewohnte Situation“, sagt André Hööck, der Zugoffizier des zweiten Zuges. Er war gemeinsam mit Maik Rothhöft und Frank Berns-Müller für die Einlasskontrolle und den Wertmarkenverkauf zuständig, und sie sorgten gleich am Eingang für beste Stimmung.

Keine Mundschutzpflicht, kein drei G-Nachweis mehr, das ist auch für uns eine ungewohnte Situation.

Zugoffizier André Hööck

Marvin Reinhardt, der sich auch Marv nennt, übernahm bereits vor vier Jahren das Warm-up. Der inzwischen fast 22-jährige Singer-Songwriter macht seit neun Jahren aktiv Musik und stand auch davor schon beim Kinderkarneval des SV Welver auf der Bühne der Bördehalle. Seine selbst komponierten Songs sind oft biografisch. So sagte er über seinen Auftaktsong: „Das kennen doch viele von euch sicher auch, Pläne machen und sie dann nicht ausführen.“

Nach gut 30 Minuten Marv-Musik war klar, der Sänger und seine Gitarre sind ein tolles Duo. In seinem Alltag absolviert Marvin Reinhardt übrigens eine Ausbildung zum Tierpfleger im Allwetterzoo in Münster.

Eine bunte Mischung aus allesamt rockigen Songs performte Bricklayer’s Choice im Anschluss, mal auf Englisch, mal in deutscher Sprache. Für die vier Musiker, die nach eigener Aussage charakterlich sehr unterschiedlich sind und sich für Musikstile von Blues und Rock bis Heavy-Metal begeistern, ist das ihre Art, damit sich alle einbringen und in der Musik wiederfinden können.

Bricklayer’s Choice mit Martin Teinert (Akustikgitarre), Detlev Jauernick (E-Gitarre), Michael Hornkamp (Bass) und Dirk Rittmann (Schlagzeug) wussten auf diese Weise ebenfalls zu überzeugen.

Auch interessant

Kommentare