1. wa.de
  2. Lokales
  3. Welver

Jüngstes Prinzenpaar regiert Welveraner Narren

Erstellt:

Von: Sandra Goerdt-Heegt

Kommentare

Präsident Nikolei Hell (links) übergab den Sessionsorden an das neue Prinzenpaar Prinzessin Emma I. (Meiberg) und Prinz Nico I. (Eichler); immer mit dabei die beiden Prinzenadjutanten Rene und Cornelia Gölitz (rechts).
Präsident Nikolei Hell (links) übergab den Sessionsorden an das neue Prinzenpaar Prinzessin Emma I. (Meiberg) und Prinz Nico I. (Eichler); immer mit dabei die beiden Prinzenadjutanten Rene und Cornelia Gölitz (rechts). © Sandra Goerdt-Heegt

Mit Emma, Nico, Laureen und Marc startet der SVW in die neue Session. Das närrische Quartett des Welveraner Sportvereins bekam seine Insignien bei der „PriPro“ jeweils von den Vorgängern überreicht.

Welver - Groß war der Jubel beim närrischen Opening auf Osthofs Deele über die beiden neuen Prinzenpaare. Emma I. (Meiberg) und Nico I. (Eichler) traten als jüngstes Prinzenpaar ever die Nachfolge der SVW-Dauerregenten Conny I. Und Rene I. (Gölitz) an, die beide nun als Prinzenadjutanten durch die jecke Session begleiten.

Emma Meiberg (18) hat als Gardetänzerin des TV Flerke ohne Frage ganz viel närrisches Blut abbekommen, waren doch ihre Eltern vor 18 Jahren selbst beim SVW in die Prinzenrobe geschlüpft. Prinz Nico ist als Avantgardist eigentlich eher Schütze als Narr, „aber das ist ausbaufähig“, ist sich der 24-Jährige sicher.

Als neues Kinderprinzenpaar rufen Laureen I. (Danielzik) und Marc I. (Hüwelmeyer) ab sofort dreimal kräftig Helau. Die Tänzerin der Jugendgarde und der SVW-Fußballer freuen sich besonders auf den jecken Lindwurm an Weiberfastnacht, immer dabei Jugend-Präsi Lino Elmerhaus und Prinzenadjutant und Ex-Prinz Florian Schmidt.

Mit einem bunten Programm mit viel Tanz, aber auch reichlich Bewegungseinlagen des Publikums startete die bunt kostümierte Narrenschar mit einem Feuerwerk der guten Laune in die 5. Jahreszeit.

Moderator Nikolei Hell (KVB) hatte alle Hände voll zu tun, einen Höhepunkt nach dem anderen zu präsentieren. Hierzu zählten Show- und Gardetänze der SVW-Garden ebenso wie die Vergabe der Orden für besondere Verdienste und die Darbietung von Ex-Prinzessin Annette Hille in der Bütt. Sie blickte mit einem Augenzwinkern hinter die Kulissen und machte zudem noch Werbung in eigener Damen-Fußball-Sache.

„Es war eine tolle Stimmung, alle, die hier waren, hatten richtig Bock und haben wirklich bei jeder Polonaise mitgemacht“, brachte Hell die Stimmung auf den Punkt. Dass bis spät in die Nacht die Tanzfläche stets gut gefüllt war, dafür sorgte DJ Dennis mit seinem Hitmix.

Auch interessant

Kommentare