Herrensitzung in Welver bringt die Bördehalle zum Beben

+
Das Publikum ließ sich nicht lange bitten, daher hatten Akteure, wie diese vier von „Kommando 3“ leichtes Spiel, um die Stimmung weiter anzuheizen.

Welver - „Da braucht sich die Herrensitzung nicht hinter dem Rheinischen Karneval zu verstecken“: In dieser Erkenntnis waren sich die Zuschauer der Herrensitzung Welver einig. Und in der Tat, die Organisatoren des SV Welver hatten wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne der Bördehalle gestellt. 

Moderator Klaus Kocher nahm die feierwilligen Männer sofort mit ins Boot, die Stimmung war von Beginn an ausgelassen. Tanzgruppen aus dem heimischen Raum, Tanzakrobatik aus dem Rheinland, Büttenredner aus Koblenz und Köln und wie immer eine Prise Erotik mit den Nummerngirls „Blondie und Elena“ – das Programm ließ die Stimmung schnell hochkochen.

Den Auftakt auf der Bühne machten die Golden Girls aus Scheidingen, dann kam „Kommando 3“. „Die Köppe sind neu, die Lieder kennt jeder“, kündigte Kocher die Kölner Stimmungskanonen an. Die Männer in der Bördehalle ließen sich nicht lange bitten und machten begeistert mit. 

Einen Angriff auf die Lachmuskeln startete das Koblenzer Duo Willi und Ernst. Danach wirbelten die „Wahner Wibbelstetzen“ über das Parkett. 

Aber auch die heimischen Tanzgarden, die Garden des TV Flerke mit der Senioren- und Ü 15 Garde, die Garde des SV Welver und Flerke Reloaded wurden mit viel Applaus bedacht. Mit dem Thema „Dia de los muertos – Fiesta der Legenden“ landete die Ü 15-Formation des TV Flerke bisher auf jedem Turnier auf dem Treppchen. 

Feuerwehrmann Kresse ist ein alter Bekannter auf der Herrensitzung, der seine Abenteuer mit dem Maschinisten mit unbewegter Miene erzählte. Auch „Big Maggas“ aus Hamburg sind ein Garant für Slapstick und fetzige Musik.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare