Einsatz am Abend

Doppelgarage in Flammen: Funkenflug sorgt für Feuer

Feuer in welver schwefe
+
Von der Drehleiter aus wird der Brandort ausgeleuchtet.

Sirenenalarm am Mittwochabend in Soest und Welver: Eine Doppelgarage stand in Flammen. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

Update vom Donnerstag, 8. April, 7.24 Uhr: Laut Angaben der Polizei im Kreis Soest kam es zum Feuer, als ein 26-Jähriger in der Garage an einem Mofa schraubte. Der Funkenflug habe für den Brandausbruch gesorgt.

Der 26-Jährige wurde nicht verletzt und die Feuerwehr konnte das Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus neben der Garage verhindern. Die Garage selbst wurde jedoch stark beschädigt.

Update vom Mittwoch, 7. April, 21.01 Uhr: Das Feuer ist soweit unter Kontrolle, vor Ort laufen noch Nachlöscharbeiten. In der Doppelgarage, die weitestgehend ein Raub der Flammen geworden ist, befanden sich zwei Motorräder und ein Motorroller.

Besonders knifflig für die Einsatzkräfte: Auch eine Gasflasche war in der Garage, konnte aber geborgen werden, bevor es zu einer Explosion kam.

Update vom Mittwoch, 7. April, 20.49 Uhr: Die Garage hatte beim Eintreffen der Feuerwehren bereits in Vollbrand gestanden, berichtet Dirk Steinweg, Chef der Feuerwehr in Welver. Zunächst bestand die Sorge, dass die Garage mit einem Wohnhaus in Verbindung steht. Das hatte sich aber zum Glück nicht bestätigt. Die Löscharbeiten dauern an.

Update vom Mittwoch, 7. April, 20.37 Uhr: Die Soester Feuerwehr ist unter anderem mit dem Drehleiterfahrzeug nach Schwefe gefahren.

[Erstmeldung vom Mittwoch, 7. April, 20.30 Uhr] : Soest/Welver - Sirenenalarm war am Mittwochabend gegen 20.10 Uhr in Soest und Teilen Welvers zu hören. Grund ist ein Brand im Welveraner Ortsteil Schwefe.

Nach Auskunft der Leitstelle der Feuerwehr soll dort ein Garage brennen.

Wir berichten weiter, sobald es nähere Einzelheiten gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare