1. wa.de
  2. Lokales
  3. Welver

Einsatz in Welver: Feuerwehr rückt wegen Gasalarm aus

Erstellt:

Von: Josef Holthoff

Kommentare

Am frühen Sonntagabend rückte die Feuerwehr Welver zu einem Einsatz aus.
Am frühen Sonntagabend rückte die Feuerwehr Welver zu einem Einsatz aus. © Josef Holthoff

Bei einem Feuerwehreinsatz in Welver gehen die Einsatzkräfte zunächst von einem Gasgeruch aus. Aber die Lage beruhigt sich am frühen Sonntagabend schnell.

Welver - Ein vermuteter Gasaustritt war am frühen Abend, 26. Juni 2022, der Grund für den Einsatz der Feuerwehr Welver. In der Birkenstraße hatte ein Anwohner in seinem Keller den Geruch nach faulen Eiern wahrgenommen und als Gasgeruch eingestuft. Die Löschgruppen Welver und Scheidingen wurden umgehend alarmiert und trafen kurz darauf mit rund 30 Einsatzkräften an der Einsatzstelle ein.

Unter Atemschutz wurde der Keller erkundet und mit speziellen Messgeräten die Luft gemessen. „Ein explosionsfähiges Gemisch wurde bei den Messungen nicht gefunden“ erläuterten Wehrführer Dirk Steinweg und Löschgruppenführer André Schnieder. Der Keller wurde daraufhin mit starken Geräten belüftet.

Vermutlich kam von einen dicht an einem Entlüftungsrohr geparktes Fahrzeug, aus dem Benzin vergast war und über die Lüftung in den Keller gezogen war. „Die Anwohner haben alles richtig gemacht, bei solch einem Geruch sollte sofort der Notruf gewählt werden“ betonte Steinweg.

Auch interessant

Kommentare