1. wa.de
  2. Lokales
  3. Welver

Scheunenbrand in Welver: Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Erstellt:

Von: Josef Holthoff

Kommentare

Die Feuerwehr war am Samstagabend in Recklingsen im Einsatz.
Die Feuerwehr war am Samstagabend in Recklingsen im Einsatz. © Joe Holthoff

Großer Feuerwehr-Einsatz am Samstabend in Welver-Recklingsen. In einer Scheune war Feuer ausgebrochen. Es entstand großer Schaden.

Recklingsen - Zu einem Scheunenbrand wurde am späten Samstagabend (14. Januar) ein Großaufgebot der Feuerwehr Welver gerufen. Um 21.36 Uhr wurden die Wehrleute alarmiert. Da fünf Löschgruppen an diesem Abend eine Versammlung hatten, konnten die Rettungskräfte schnell reagieren und waren sehr schnell am Einsatzort.

Aus einer Scheune in Recklingsen quoll dichter Rauch, die Personen im angrenzenden Wohnhaus wurden sofort evakuiert. Eine Bewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung an den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst übergeben. Mehrere Trupps der Atemschutzgeräteträger erkundeten die Scheune, das Feuer konnte dann gelöscht werden.

Nach Scheunenbrand in Welver: Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Nach ersten Schätzungen der Polizei im Kreis Soest könnte sich die Schadenshöhe im fünfstelligen Eurobereich bewegen. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen, als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Tragischer Vorfall in Lippstadt: Passanten finden einen leblosen Mann in einem Bach. Der Notarzt stellte den Tod fest. Für die Polizei ist der Hergang klar.

Auch interessant

Kommentare