Feiern wie die Wikinger - hier gibts die Fotos des Borgelner Karnevals

Mit gekonnten Tanzvorführungen wussten auch Billy Boy und Girls bei der Karnevalssitzung in Borgeln zu überzeugen. Fotos: Heegt

Borgeln – Feiern wie die Wikinger – wenn es einer kann, dann der KVB. Bei seiner gut vierstündigen Kappensitzung in der Schützenhalle stellte der Karnevalsverein Borgeln einmal mehr unter Beweis, wie viel närrisches Potential in der Dorfgemeinschaft schlummert.

Das traumhafte Bühnenbild bot die Kulisse für ein Feuerwerk der guten Laune, das dem kostümierten Publikum einen Höhepunkt nach dem anderen servierte. Präsident Nikolei Hell hatte gemeinsam mit dem amtierenden Dreigestirn Yannic Krüger (Der kleine Prinz), Matthias Gößlinghoff (Der große Bauer) und ihrer Lieblichkeit Prinzessin „Micaela“ (Michael Keinemann) und den „Berts“ aus dem diesjährigen 7er-Rat, keine einzige ruhige Minute und heizte die jecke Narrenschar immer wieder an. 

„Die Berts“ und das „Dreigestirn“, zugleich auch „Die Flutschfinger“ (mit Trainerin Nadine Gößlinghoff) bekamen für ihre Auftritte tosenden Applaus, und die Tollitäten verteilten das gleichnamige Eis als Abkühlung. Schwungvolle Tänze der Jellicals (Trainerin Tina Asseburg und Nicole Neuhaus) und der Prinzengarde des SV Welver unter der Leitung von Silke Linnemannstöns, live Gesang mit Gerti Kroner, „The Voice of Borgeln“, mit ihrem eigens für den KVB geschriebenen Song, tolle Sketche, heiterer Dorfklatsch und zwei stimmungsgeladene Hitparaden, bei denen es niemanden mehr auf dem Sitz hielt, sorgten für Unterhaltung der Extraklasse. 

Karneval in Borgeln

Kein Wunder, dass auch die amtierenden Tollitäten des SuS Scheidingen Florian I. (Volmer) und Kira I. (Diers) und des Welveraner Sportvereins Marcus I. (Elmerhaus) und Sandra I. (Goerdt-Heegt) samt „Bärenelf“ und Gefolge sich bestens amüsierten und ausgelassen mitfeierten. „Wir haben ein Mega-Programm mit phantastischen Akteuren, die alles geben, damit das hier eine Riesensause wird“, so der Präsident. Und auch wenn, wie in diesem Jahr, die Hugos als Narren-Urgestein aus Borgeln ihren Abschied nahmen, der Nachwuchs ist zu allem bereit. 

Für die Narren Grund genug für ein dreifach donnerndes Helau.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare