Welveranerin mit 2,1 Promille unterwegs

Betrunken hinters Steuer - dann krachte es

NRW-Innenminister: Alkohol-Blutproben abschaffen
+
Der Atemalkoholtest (Symbolbilld) ergab 2,1 Promille bei der Frau aus Welver.

Diese Autofahrerin aus dem Kreis Soest hatte ordentlich getankt, und nicht nur ihr Auto. Glücklicherweise entstand nur ein Sachschaden.

Welver - Im Begegnungsverkehr auf der K6 in Welver zwischen Stocklarn und Oestinghausen stießen am Montag um 17.39 Uhr die linken Außenspiegel zweier entgegenkommender Fahrzeuge gegeneinander.

Eigentlich ein ganz normaler Unfall

Der Sachschaden beträgt nach Polizeiangaben etwa 500 Euro. Bis dahin ein ganz normaler Unfall, den die Polizisten aufnahmen.

Alkoholgeruch steigt in die Nase

Doch sowohl den Beamten als auch dem Unfallgegner fiel der Alkoholgeruch der 31-jährigen Autofahrerin aus Welver auf.

Ein Atemalkoholtest erhärtete den Verdacht mit 2,1 Promille. Es folgte die Beschlagnahme des Führerscheines der Welveranerin und eine Blutprobe im Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare