1. wa.de
  2. Lokales
  3. Welver

Betrunken hinters Steuer - dann krachte es

Erstellt:

Von: Thomas Müller

Kommentare

NRW-Innenminister: Alkohol-Blutproben abschaffen
Der Atemalkoholtest (Symbolbilld) ergab 2,1 Promille bei der Frau aus Welver. © dpa

Diese Autofahrerin aus dem Kreis Soest hatte ordentlich getankt, und nicht nur ihr Auto. Glücklicherweise entstand nur ein Sachschaden.

Welver - Im Begegnungsverkehr auf der K6 in Welver zwischen Stocklarn und Oestinghausen stießen am Montag um 17.39 Uhr die linken Außenspiegel zweier entgegenkommender Fahrzeuge gegeneinander.

Eigentlich ein ganz normaler Unfall

Der Sachschaden beträgt nach Polizeiangaben etwa 500 Euro. Bis dahin ein ganz normaler Unfall, den die Polizisten aufnahmen.

Alkoholgeruch steigt in die Nase

Doch sowohl den Beamten als auch dem Unfallgegner fiel der Alkoholgeruch der 31-jährigen Autofahrerin aus Welver auf.

Ein Atemalkoholtest erhärtete den Verdacht mit 2,1 Promille. Es folgte die Beschlagnahme des Führerscheines der Welveranerin und eine Blutprobe im Krankenhaus.

Auch interessant

Kommentare