Am Container und im Wald

Aquarien und Gartenabfälle: Bauhof findet "viel wilden Müll"

+
Neben den Glascontainern hat der Müll eigentlich nichts zu suchen.

Welver – Seit Beginn der Corona-Krise wird in der Gemeinde Welver verstärkt Müll da abgeladen, wo er nicht hingehört. Gemeindesprecher Detlev Westphal berichtet, dass rund zehn Kubikmeter Müll zusätzlich vom Bauhof der Gemeinde entsorgt werden mussten.

Glasflaschen und ausgediente Aquarien neben dem Container, Staubsauer und Stereoanlagen am Elektroschrott, offensichtlich haben die Bürger am Anfang der Pandemie ordentlich ausgemistet. Einige Dinge wurden aber einfach irgendwo gestellt. Dazu kam, so Westphal, dass die Deponien zunächst für Privatleute geschlossen waren. 

So fanden die Bauhof-Mitarbeiter zusätzlich auch Gartenabfälle in Kunststoffsäcken im Wald entsorgt. Die Bürger werden gebeten, Müll nicht irgendwo wegzuwerfen, sondern die Container zu nutzen.

Quelle: Soester Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare