1. wa.de
  2. Lokales
  3. Welver

Welvers Ruf ist jetzt ihr Job

Erstellt:

Von: Michael Dülberg

Kommentare

Alicia Sommer besetzt die neue Stabsstelle im Rathaus Welver. Zuvor war sie Archivarin für die Gemeinden Welver, Möhnesee und Ense.
Alicia Sommer besetzt die neue Stabsstelle im Rathaus Welver. Zuvor war sie Archivarin für die Gemeinden Welver, Möhnesee und Ense. © Dülberg

Alicia Sommer hat im Januar die Arbeit in der Stabsstelle im Welveraner Rathaus aufgenommen. Die studierte Historikerin und Medienwissenschaftlerin hat damit beratende Funktion in der Leitungsebene des Teams von Bürgermeister Camillo Garzen.

Welver – Jetzt ist Alicia Sommer aus dem Dachgeschoss in die Führungsetage neben dem Bürgermeister-Büro umgezogen. Das Besprechungszimmer wurde als Übergangslösung für sie umfunktioniert. Damit sind die Drähte zum Sekretariat, zum Bürgermeister und zu Sebastian Porsche in der Kämmerei kürzer geworden und auch die Laufwege, denn man sitzt nun Tür an Tür. Die Wirtschaftsförderung, die Kontakte zu den Ortsvorstehern, zur Kultur, zu den Ehrenamtlichen in Vereinen und Gruppen, das Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit sind die Aufgaben von Alicia Sommer. „Kein Pappenstiel und kein 40-Stunden Job“, weiß Bürgermeister Camillo Garzen, dass voller Einsatz ohne steten Blick auf die Arbeitszeit gefordert ist. Er setzt aber volles Vertrauen in seine neue Mitarbeiterin, die zuvor das Archiv der Gemeinden Welver, Möhnesee und Ense geleitet hatte..

Garzen hatte nach der Kommunalwahl rasch damit begonnen, verloren gegangenes Vertrauen in die Arbeit der Verwaltung zurückzuholen. Der Ruf der Gemeinde war zuletzt nicht der beste; zu oft hatten Rat und Verwaltung öffentlich gestritten, waren die politischen Sitzungen und Gremien beispielsweise aus dem zeitlichen Ruder gelaufen. Der neue Bürgermeister hat einen anderen Wind angekündigt: Der Ton werde sich ändern, die Zusammenarbeit sich bessern. Auch der Draht zu den Bürgern der Gemeinde werde kürzer, versprach der Verwaltungschef. Nun also Alicia Sommer.

Garzen sieht die Bestellung der Akademikerin ohne Verwaltungsausbildung als aussichtsreiche Chance, dem Rathaus neue Impulse von außen zu verschaffen. Aufgrund der Erfahrungen in der Zusammenarbeit beim Archiv-Projekt ist er überzeugt, dass Sommer die gestellten Aufgaben in der Zukunft auch ohne den Titel Verwaltungswirt erfolgreich bewältigen wird.

Unterdessen hat die Arbeit für die neue Leitungskraft längst begonnen, denn viele Gespräche mit ihren Ansprechpartnern aus Wirtschaft, Kultur und Vereinen hat sie in den vergangenen Wochen schon geführt. Und es soll weitergehen. Deshalb ersucht Alicia Sommer alle Gruppen und Vereine, ihr zur Anlegung einer Datenbank mit neuen Informationen die aktuellen Ansprechpartner aus Unternehmen, Gruppen und Vereinen und deren Kontaktdaten zu übermitteln. Sie selber ist für Anfragen, Ideen, Pläne und Sorgen im Rathaus erreichbar unter der Telefonnummer 02384/51122 oder unter der E-Mail-Adresse a.sommer@ welver.de

Auch interessant

Kommentare