Raub auf offener Straße

Am helllichten Tag: Radfahrer hat plötzlich ein Messer am Hals

Ein Fahrrad wirft einen Schatten auf die Straße.
+
Zwei Unbekannte haben am Dienstag in Hamm einen Rentner überfallen.

Am helllichten Tag hat sich am Dienstag ein Radfahrer aus Hamm zwei Angreifern gegenüber gesehen. Einer zog sogar ein Messer, hielt es dem 71-Jährigen an den Hals.

Hamm-Osten - Ein 71-jähriger Mann aus Hamm wurde nach Polizeiangaben am Dienstagmittag auf dem Dunantweg überfallen. Zwei Unbekannte stellten sich dem Mann, der mit dem Rad auf dem Rad-/Gehweg in Höhe der Hochschule Hamm-Lippstadt stadtauswärts unterwegs war, unvermittelt in den Weg.

Als der Radfahrer stoppte, trat einer der Männer an ihn heran und drückte ihm die Klinge eines Messers an den Hals. Der Täter forderte Bargeld. Der zweite Räuber soll den Senior dann festgehalten haben, während der erste die Jacke des Rentners durchsuchte. Er fand eine EC-Karte, die er behielt.

Das Duo soll dann auf einem roten und einem schwarzen Fahrrad stadtauswärts davongefahren sein. Es liegt eine Täterbeschreibung vor:

  • Der Mann mit dem Messer wird als 1,70 Meter groß und korpulent beschrieben. Er soll einen langen schwarzen Bart haben, sein linkes Auge ist auffallend lädiiert. Er war bekleidet mit einem schwarzen Mantel.
  • Der zweite Täter soll ebenfalls etwa 1,70 Meter groß sein. Er trägt das schwarze Haar kurz und sprach mit polnischem Akzent. Bekleidet war er mit einer langen grünen Jacke.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter 02381/916-0 oder per Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare