"Schausteller-Ich-AGs"

Hammerhart: Die Einzelkämpfer auf der Soester

Soest - Es gibt sie doch noch, wenn auch nur vereinzelt: Die Einzelkämpfer auf der Soester Kirmes. Schausteller, die komplett auf sich allein gestellt sind. Eine Spurensuche.

Zunächst muss man lange nach ihnen suchen. In dem kleinen Rondell in der Marktstraße steht ein einzelner Crepes-Bäcker. Umkippen kann er nicht, dafür ist es hier viel zu eng. Ob er allein reist? „Nein, meine Aushilfen kommen gleich.“

Kirmes, so ergibt die weitere Recherche, ist fast ausnahmslos Teamwork. Bei den großen Karussells sind es sogar ein Dutzend Leute und mehr, die vor und hinter den Kulissen wirken.

Schließlich treffen wir doch ein paar „Alleinunterhalter“. Johann Levy zum Beispiel. Er verkauft in der Dominikanerstraße Luftballons. Sein gesamtes Equipment mitsamt des Nachschubs und der schweren Gasflasche zum Befüllen der Ballons rollt er jeden Morgen mit der Sackkarre an.

Er hat früher Feierabend als andere Schausteller

„Seit vier Jahren mache ich das“, sagt der freundliche junge Mann. „Meine Eltern haben das auch schon gemacht.“ Und wenn er mal krank werde, springe noch immer seine Mutter ein. Das Schöne an dem Job mit den Ballons: „Ich kann recht früh Feierabend machen.“ Spätabends kauft niemand mehr so einen bunten Himmelsstürmer.

Johann Levy verkauft hübsch verpackte Luft.

Was ihn antreibt: „Die strahlenden Kinderaugen“, wenn sie so einen Luftballon in den Händen halten können.

Günter Stracke, mit 63 kurz vor der Rente, hat fast sein ganzes Berufsleben in einem Zeitschriftenverlag verbracht. Als der in Deutschland aufgelöst und nach Polen verlagert wurde, sattelte Stracke um und steht jetzt allein in dem Maronen-Verkaufsstand vor dem Bahnhof.

Günter Stracke macht Maronen für Millionen.

„Na, ganz allein bin ich nicht“, sagt er, es gebe noch einen Springer, der zwischen den zwei Maronen-Ständen hin- und herpendele, sie mit Nachschub versorge und den Verkaufsmann entlaste, wenn der sich mal entlasten müsse.

Ansonsten aber ist es eine One-Man-Show: Maronen zubereiten, in Tüten abfüllen, verkaufen, kassieren – und den Leuten gute Tipps zum Selberzubereiten und vielleicht noch einen netten Spruch mit auf den Weg geben.

Vier Stunden Schlaf müssen reichen

Bei allem Spaß: Es ist hammerhart. Smiley-Kissen-Mann Rami: „Am Dienstag stand ich noch mit meinem Stand in Brockum (bei Osnabrück). Am Abend alles ratzfatz abgebaut, nach Soest gefahren, vier Stunden geschlafen und alles in der Brüderstaße wieder aufgebaut.“

Rami Abufana ist sogar gelernter Diplom-Kaufmann, hat zunächst als Angestellter in Betrieben gearbeitet, sich dann aber entschieden, alles auf eine Karte zu setzen. Zwölf Jahre geht das nun schon so, bereut hat er es nie.

Mutterseelenallein sitzt auch Ida an ihrem Stand mit den Glücks-Reiskörnern. Sie ist seit einem Jahr dabei, hat schon manchen Jahrmarkt mitgemacht, aber ihr Hauptjob ist eigentlich ihr Studium. Ihr Thema für die anstehende Masterarbeit: „Die alternde Gesellschaft.“

Klitzekleine Schrift als großer Renner 

An ihrem Reiskorn-Stand kommen dagegen alt wie jung. Auf ein winziges Reiskorn schreibt sie den Vornamen und packt das Körnchen in einen schmuckvollen, gläsernen Anhänger, der als Talisman getragen wird. Wie kriegt man bloß ganze Namen in Mikroschrift auf ein Reiskorn? „Alles Übungssache!“

Reiskornbeschrifterin Ida hat ein ganz feines Händchen.

Kurze Namen mit einem halben Dutzend Buchstaben seien kein Problem, „selbst Jacqueline geht noch“. Wer aber seinen Hermann-Heinrich aufs Korn haben will, bekommt es beidseits beschriftet.

Die Einzelkämpfer, so wird schnell auf diesem Rundgang über die Kirmes klar, zählen zu den zufriedensten und gesprächigsten Schaustellern.

Und sie sind ausnahmslos von ihrem Job begeistert. „Reich werde ich von dieser Arbeit nicht“, sagt Rami, „aber ich bin recht glücklich und möchte nichts anderes lieber machen.“

Kirmes-Umfrage:

Welches ist das beliebteste Fahrgeschäft auf der Allerheiligenkirmes? Stimmen Sie ab!

Nehmen Sie an unserer Leserfoto-Aktion teil!

Kirmes-Mittwoch in Soest

Kirmes-Mittwoch in Soest
Kirmes-Mittwoch in Soest
Kirmes-Mittwoch in Soest
Kirmes-Mittwoch in Soest
Kirmes-Mittwoch in Soest

Kirmes-Donnerstag mit Pferdemarkt

Kirmes-Donnerstag mit Pferdemarkt
Kirmes-Donnerstag mit Pferdemarkt
Kirmes-Donnerstag mit Pferdemarkt
Kirmes-Donnerstag mit Pferdemarkt

Lesen Sie alles zur Allerheiligenkirmes auf unserer Themenseite:

Allerheiligenkirmes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare