Neustart der Kubb-Liga verspricht viel Spannung

Die neue Kubb-Saison verspricht viel Spannung.

Ascheberg - Der Abonnement-Meister setzt sich in der neuen Saison höhere Ziele – auch deshalb verspricht die Ascheberger Kubb-Liga in 2016 viel Spannung.

Den Organisator reizt an dem Wikinger-Spiel vor allem der einfache Einstieg. 16 Mannschaften nahmen in der vergangenen Spielzeit an der Liga teil, zur neuen Saison gab es zwei Abmeldungen.

Zwei Plätze frei

 „Man muss das positiv sehen: wir haben zwei Plätze frei“, sagt Karl Mangels, Vorsitzender des Kolping-Kubb-Teams und Organisator der Ascheberger Liga. Der Rückzug des Teams „Kubbless“ wirkt sportlich schwer, bietet nach jahrelanger Dominanz aber auch die Chance auf eine Neuheit: den spannenden Kampf um Platz eins. „Es ging die letzten drei Jahre nur um den zweiten Platz“, erklärt Mangels. Zuletzt fuhren die Ascheberger Kubb-Spieler den Titel gar mit 117 Punkten Vorsprung ein.

Team Kubless widmet sich höheren Aufgaben

 Nun widmet sich „Kubbless“, zweimaliger Teilnehmer an der WM im schwedischen Gotland, höheren Aufgaben und tritt vermehrt zu internationalen Turnieren an. Mangels weist aber darauf hin, dass der Sport auch ohne solche Ambitionen betrieben werden kann. „Kubb ist wie Kegeln – nur draußen“, sagt er. Drei Leute braucht es, um ein Team zu bilden. Nach oben sind bei der Mannschaftsstärke keine Grenzen gesetzt. Fünf Mal treffen die Mitglieder der Ascheberger Liga sich im Verlauf des Jahres an verschiedenen Orten und spielen in Hin- und Rückspielen gegeneinander. Los geht es am 9. April, am 17. September werden die letzten Hölzer geworden. Anschließend findet die Siegerehrung statt.

Anmeldungen noch möglich

 Alle, die nicht fünf Termine wahrnehmen wollen, können sich am 3. Oktober bei einem offenen Turnier dem Kubb-Spiel annähern. „Man hat ganz viel Spaß bei den Turnieren. Jedes Mal schon gut hundert Leute unterwegs“, erklärt Mangels. Die Spieler dürfen sich in 2016 auf ungewohnten Luxus freuen: Sponsoren finanzierten der Ascheberger Liga einen Meldewagen. Dieser dient an Wettkampftagen als Turnierleitung und bietet Lagerraum für Wurfhölzer und Kubbs. „Es ist toll, dass man schnell Leute kennenlernt und an seine Grenzen kommt“, so Mangels. Anmeldungen nimmt er unter Tel. 0 25 93/ 329 oder per Mail an info@kubb-liga.de entgegen und sucht bis 5. Februar Ausrichter für die Spieltage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare