Fachklinik Release: Modernisierung startet, sobald Kreis das Okay gibt

+
Seit 22 Jahren werden in der Herberner Einrichtung schwer Drogenabhängige behandelt. Als nächstes wird die Klinik modernisiert.

Herbern - 2,5 Millionen Euro will die Fachklinik Release in ihre Modernisierung investieren. Sie wartet aufs Okay des Kreises.

Der Bauantrag für die An- und Umbaumaßnahmen liege zurzeit noch beim Kreis Coesfeld, sagte der Ärztliche Leiter der Fachklinik, Dr. Andreas Rhode, auf Nachfrage zum Stand der Dinge. Stellt die zuständige Baubehörde in Coesfeld die Signale auf grün, könne es mit dem Baustart losgehen. Seitens der Einrichtung seien die vorbereitenden Arbeiten für die Baumaßnahme jedenfalls erledigt.

Werkstattbau weicht größerem Bettenhaus

Als erstes soll das alte Werkstattgebäude abgerissen werden, um Platz für einen Anbau an das Bettenhaus zu schaffen. In einem zweiten Bauabschnitt soll das Bettenhaus grundlegend saniert und mit Einzelzimmern plus Nasszellen ausgestattet werden. Damit gehen weitere Modernisierungen und Umbauten, unter anderem der Mensa, einher. Es entstehen insgesamt 20 Einzelzimmer, die Zahl der Betten steigt von 30 auf 39. Die Klinik betreut nach eigenen Angaben etwa 140 Patienten pro Jahr.

Klinik einzige ihrer Art in NRW

Mit der Investition gibt der Träger der Fachklinik, die Netzwerk Suchthilfe gGmbH aus Hamm, ein langfristiges Bekenntnis zum Standort Herbern. Nach 22 Betriebsjahren habe sich dort deutlicher Sanierungsbedarf gezeigt, um den Standards für Reha-Einrichtungen zu genügen. In der Einrichtung werden Suchtkranke behandelt und auf ein anderes Leben vorbereitet, indem sie Medikamente erhalten, die Drogen ersetzen. Bei Gründung der Fachklinik in Herbern 1998 war sie die erste ihrer Art deutschlandweit und ist bis heute die einzige in NRW. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare