„Maxx Wolke“: Theater für Kinder im Bürgerforum

Maxx Wolle erfüllt viele schöne Träume. - Foto: pr

ASCHEBERG - So etwas ist mühevoll: Tag für Tag bringt „Maxx Wolke“ die Träume von großen und kleinen Menschen in Ordnung. Dabei vergisst er aber fast seine eigenen Wünsche. Wie genau die „Traumreparaturen aller Art“ funktionieren, können Kinder am Donnerstag, 13. Februar, erleben.

Dann gastiert ab 16 Uhr das Kindertheater „Don Kid‘schote“ auf Einladung des Kunst- und Kulturvereins „Kukaduh“ im Bürgerforum des Ascheberger Rathauses.

„Maxx Wolke“ lebt in Himmelshausen in den Wolken direkt über dem Himmelaya, dem höchsten Berg der Erde. „Traumreparaturen jeder Art“ steht auf seinem großen Eingangsschild, denn er ist Traumtüftler von Beruf. Jeden Tag bekommt er neue Aufträge und muss Träume wieder in Ordnung bringen: Ronalda will endlich ein Tor schießen, Jan Philip wünscht sich, Denise zu küssen, und Eva-Maria will sich mal richtig gruseln. Maxx hat so viel zu tun, das er selbst seine eigenen Träume schon vergessen hat. Und dann wird dem Tüftler alles zu viel: Nun bekommen alle nur noch den gleichen Traum. Aber so geht das auch nicht. Das ist doch viel zu langweilig.

Mit der Geschichte um „Maxx Wolke“ lädt das Kindertheater zu spannenden Begegnungen, unbekannten Gefahren, sentimentalen Momenten, lustigen Erlebnissen und neuen Erkenntnissen ein. Das Theaterstück mit viel Musik und einem phantasievollen Bühnenbild der Kinderbuchillustratorin Selda Soganci ist für Kinder ab vier Jahren geeignet.

Die Eintrittskarten für „Maxx Wolke – Traumreparaturen aller Art“ gibt es im Vorverkauf für sechs Euro (Tageskasse sieben Euro, Mitglieder und Familienkarteninhaber fünf Euro) bei Bücher Schwalbe und Ascheberg Marketing e.V. sowie in Herbern bei Schreibwaren Angelkort und in Davensberg bei Lebensmittel Elbers. - red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare