„Lausche Wölkchen“

Aschebergerin erzählt Kindern Hörgeschichten gegen Gefühlschaos

+
Die Aschebergerin Marie-Christin Uhlenbrock ist gerne kreativ. Ihr neuestes Projekt: „Lausche Wölkchen“ – Hörgeschichten, die individuell auf jedes Kind zugeschnitten sind und ihnen helfen, besser mit Situationen klar zu kommen.

Ascheberg – Das Leben steckt voller Emotionen. Und die halten vor keinem Alter. Marie-Christin Uhlenbrock weiß das. Schließlich ist sie Mama. Bekannt ist die Aschebergerin als „Deine Rabenmutter“ von ihren Blog und Buch. Jetzt hat sie ein neues Projekt: Hörgeschichten.

Zum Schreiben und Erzählen wurde Marie-Christin Uhlenbrock von Emotionen inspiriert. Sie erzählt zum Beispiel, um ihrem Kind die Angst zu nehmen. Angst vor dem Zahnarzt zum Beispiel. Auch der Tod sei so ein Thema, das Kinder beschäftigt. Die geliebte Oma, das Meerschweinchen: „Das sind Situationen, mit denen Kinder fertig werden müssen“, sagt die gelernte Erzieherin. 

Ihr Rezept: „Geschichten.“ Aus eigener Erfahrung weiß sie, dass diese besonders wirkungsvoll sind. „Ich erzähle meiner Tochter oft situationsorientierte Geschichten, wenn Dinge anstehen, die sie beschäftigen.“ Es sind Geschichten, die in keinem Buch stehen. Logisch, denn die Geschichten, die Marie-Christin Uhlenbrock erzählt, sind individuell auf die jeweilige Situation eines Kindes zugeschnitten. 

Und daraus ist eine ganz neue Idee entstanden: „Lausche Wölkchen“. Übersetzt bedeutet das Hörgeschichten. „Auf diese Weise kann ich viele Kinder begleiten“, erklärt Marie-Christin. Sie hat diese persönlichen Hörgeschichten für Kinder geschaffen, die per MP3 zu ihnen transportiert werden. Die Technik macht’s möglich. 

Hörgeschichten, die Mut machen oder Trost spenden

Kein Wunder also, dass in die Wohnung der Uhlenbrocks nun auch spezielles technisches Equipment Einzug gehalten hat. „Irgendwie müssen die Geschichten ja aufgesprochen werden“, erklärt die „Rabenmutter“ mit Blick auf ein Mikro in der kleinen Studioecke. Die ist vor allem abends belegt. Dann wird Marie-Christine Uhlenbrock tätig. 

Tagsüber ist sie Mama, Erzieherin – und „das bisschen Haushalt“ muss ja auch noch irgendwie gewuppt werden. Abends lässt sie sich vom Alltag und von den Kindern inspirieren. Sie gibt ihnen ein bisschen zurück, mit ihren einzigartigen Hörgeschichten, die Mut machen oder Trost spenden. Oder den Kleinen helfen, mit vielen Emotionen besser umgehen zu können. 

Denn dafür sind die „Lausche Wölkchen“ konzipiert worden. Made in Ascheberg. Die Nachfrage ist groß, das Angebot eher einzigartig. „Soweit ich weiß, bin ich die Einzige, die das in Deutschland anbietet.“ Auf Kinder individuell zugeschnittene Hörgeschichten, die das Leben etwas leichter machen.

VON TINA NITSCHE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare