Den Männerchor Herbern plagen Nachwuchssorgen

+
Die Mitglieder des Männerchores Herbern freuen sich über jüngere Sänger.

Herbern - Den Männerchor Herbern plagen Nachwuchssorgen. Trotz vieler Aktivitäten im vergangenen Jahr schrumpft die Mitgliederzahl. Derzeit sind 19 Sänger im Chor aktiv.

Das Thema kam in der Generalversammlung am vergangenen Montag in der Gaststätte Deitermann zur Sprache. „Nach unserem Konzert am 25. März werden wir die Karten neu mischen. Wir müssen schauen, wie und ob wir unseren Chor noch retten können“, stellte der erste Vorsitzende Norbert Zdahl während der Versammlung fest. 

Noch vor sieben Jahren waren es 32 aktive Sänger, jetzt zählt der Verein nur noch 19 Mitglieder. „Dazu muss ich sagen, dass Bernhard Hohenhövel im April aus Altersgründen auch nicht mehr aktiv mitsingen möchte. Dann sind wir nur noch 18“, sagte Zdhal. 

Seit 39 Jahren existiert die Chorgemeinschaft und hat sich im Laufe der Jahre einen Namen in der Bevölkerung gemacht. Aufgeben will hier keiner, lautete der einhellige Tenor in der Versammlung. Der zweite Vorsitzende Reinhard Lohmann bewies mit seinem Jahresrückblick die Vielseitigkeit des Männerchors. Nicht nur Singen stand an vier Terminen auf dem Programm, auch viele Unternehmungen wie Tagesausflüge nach Datteln und Dülmen sowie Grillabende bei Ludger Hönekop und Norbert Zdahl zeigten, dass Geselligkeit bei den Männern groß geschrieben wird. 

Konzert am 25. März wird vorbereitet

Die ganze Energie und Kraft wird in den nächsten zwei Monaten in die Chorproben mit Chorleiter Uwe-Reiner Bochmann fließen. Mit seinem Konzert am 25. März in der Aula des Schulzentrums will der Männerchor sein Publikum begeistern. „Danach müssen wir schauen, wie es weiter geht. Vielleicht müssen wir unser Liedergut ändern oder aus dem reinen Männerchor einen gemischten Chor machen und Frauen aufnehmen. Vorschläge werden gerne entgegen genommen“, sagte Norbert Zdahl. 

Vorstandswahlen stehen erst im nächsten Jahr auf der Tagesordnung. In der Versammlung am Montag musste der Posten des verstorbenen Franz Pölker als Finanzvorstand neu besetzt werden. Hans-Georg Hänel wurde hier einstimmig gewählt. Ebenfalls ohne Gegenstimme wurden Egon Schütte zum neuen Kassenprüfer und die Gaststätte Deitermann als Vereinslokal von den Mitgliedern bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare