6./7. April 

"Let's go West" in Ascheberg: Zwei Tage voller Programm

+

Ascheberg – Die Kombination aus Altbewährtem und Neuen sind meistens die Zutaten für einen gelungenen Mix. Darauf setzten auch die Macher der Veranstaltung „Let’s go West“, die am 6. und 7. April im Ascheberger Westen steigt.

Eine solche Veranstaltung will natürlich gut vorbereitet und vor allem geplant sein. Und das funktioniert dann, wenn sich viele einbringen. Beim Vorbereitungstreffen am Dienstagabend in den Seminarräumen bei Klaas war das der Fall. 

Eine große Runde saß hier zusammen. Wieder einmal. Denn es war bereits das zweite Treffen der Organisatoren. Die Federführung hatten dabei Daniela Klaas, Petra Kröger und Hendrik Ligges inne. Das Trio schritt strukturiert zu Werke. Themen wie Parkplätze – die werden ausreichend zur Verfügung stehen – und Rahmenbedingungen waren zügig abgehandelt. Dann ging es an die „Zutaten“.

Dabei sorgen eigene Aktionen seitens der Gewerbetreibenden ebenso für Unterhaltung wie ein übergeordnetes Rahmenprogramm. Und damit kommt der Punkt Bewährtes ins Spiel. „Hubschrauberrundflüge wird es an beiden Tagen geben“, so Daniela Klaas. Zwei Tage, die vor allem für eines stehen: Kurzweil und Geselligkeit. Das Ziel: Ascheberg trifft sich im Ascheberger Westen – weil dort etwas geboten wird. 

Neuer Programmpunkt: "Ascheberg trifft sich"

Gleichzeitig aber ist „Ascheberg trifft sich“ ein neuer Programmpunkt. Die Idee dazu hatte Pro Aschebergs Vorsitzender Bernd Heitmann. Für deren Umsetzung sorgt ein alter Bekannter: Lutz Walter, der Mann, der auch bei der Ascheberg-Marketing-Veranstaltungsreihe die Organisation übernimmt. 

Natürlich trifft Ascheberg sich auch wieder im Sommer. Dann auf dem Katharinenplatz. Im April ist das Treffen samstags um 18 Uhr bei Getränke Hölscher. Und zwar sowohl für die Gewerbetreibenden als auch für die Bürger.

Musikalisch unterhalten bei dem „West“-Debüt dann Demenico D’Angel und Andrea TiAmo. Zwei alte Bekannte, die bereits beim ersten weihnachtlichen Treffen im Dezember 2018 begeisterten. Stempeljagd ist ein weiterer Punkt, der für Unterhaltung sorgen soll. Das an sich ist nicht neu. 

Zwei Verlosungen in diesem Jahr

Neu ist allerdings, dass in diesem Jahr erstmals zwei Verlosungen stattfinden werden. „Einmal samstags und einmal sonntags“, machte Petra Kröger deutlich. Gewinnen können diejenigen, die an den Stempelstationen bei Raters, den kleinen Maulwürfen, Dörr-becker und an der Tafel vorbeischauen und fleißig Stempel sammeln. Dabei müssen die Stempel-Jäger noch eines erfüllen. „Sie müssen bei den Verlosungen anwesend sein“, machte Danielas Klaas deutlich.

Auch Vereine mischen beim bunten Spektakel mit. So wird die Kolpingsfamilie wieder das Kolping-Café bei Klaas eröffnen. Musik liegt außerdem in der Luft. Das musikalische Konzept obliegt Martin Weiß. Samstags gewähren die Unternehmen von 13 bis 18 Uhr Einblicke in ihre Betriebe, sonntags von 11 bis 18 Uhr. 

Neben dem Blick hinter die Kulissen wartet an den Betrieben selbst auch Action. Ob Kistenstapeln, Hot-Rods, Holzschnitzer, Kinderschminken oder Go-Kart – die Palette ist groß. 40 Gewerbetreibende sind bis jetzt dabei. „Anmeldungen können allerdings noch erfolgen“, so Klaas. Je mehr mitmachen, desto mehr Zutaten kommen für den Mix zusammen.

Hier können Sie sich anmelden:

Anmeldungen nimmt Daniela Klaas unter Tel. 02593/ 9592911 oder per E-Mail an Daniela.Klaas@klaas.com entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare