Blaskapelle Schwartländer begeistert 400 Zuhörer im Kolpingsaal

+
Mit musikalischen Klassikern aus Musicals und Filmen überzeugte die Blaskapelle Schwartländer ihr Publikum im ausverkauften Kolpingsaal Werne.

Herbern/Werne - Beim Jubiläums- und Frühjahrskonzert der Blaskapelle Schwartländer überzeugten 36 Musikerinnen und Musiker am Samstagabend im Kolpingsaal Werne. Drei Zugaben forderte das Publikum. Mit über 400 Zuhörern war das Konzert unter dem Motto „Musical meets Filmusik“ ausverkauft.

Seit 60 Jahren besteht die Blaskapelle Schwartländer. Was klein anfing, ist im Lauf der vergangenen sechs Jahrzehnte stetig gewachsen. Der jüngste Musiker ist zwölf Jahre alt, der älteste 72.

Konzert der Blaskapelle Schwartländer

Das generationsübergreifende Musiker-Team wächst immer wieder über sich hinaus. So auch am Samstag, als das Orchester beim Jubiläumskonzert bewies, wie frech, flott und facettenreich es ist. 

Von James Bond zu Mary Poppins

Unterschiedliche Genres wie Pop, Schlager, Operette und Swing wechselten einander ab. Für jeden Geschmack war etwas dabei: von James Bond bis zu „Beyond the Sea“ aus dem Film „Findet Nemo“ oder von „What a feeling“ aus dem Tanz-Klassiker „Flashdance“ bis zu „Fluch der Karibik“. Mehrfach vertreten waren Songs aus den Disney-Studios, darunter die Soundtracks aus „Die Schöne und das Biest“, aus „König der Löwen“ und aus „Mary Poppins“. Im Hintergrund wurden kleine Filmszenen und Impressionen auf eine Leinwand projiziert. Moderiert wurde die Veranstaltung von Christoph Freise und Marion Krass. 

Minutenlanger Applaus für die Blaskapelle

Während das lockere Duo die Zuschauer mit Informationen zu den einzelnen Stücken versorgte, bewies das Orchester wieder einmal, dass es sein Publikum von den Sitzen reißen kann. Am Ende erhoben sich die Zuhörer von ihren Plätzen und spendeten minutenlang Applaus. Da schaute der Dirigent Hartmut Gross glücklich und zufrieden in die Menge

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare